Mittelspitz Steckbrief

der treue Wachhund im Portrait

Der Mittelspitz ist eine Varietät des Deutschen Spitzes und gilt aufgrund seiner Größe als ursprünglicher Vertreter der Rasse. Hier im Steckbrief bekommt ihr Informationen zur Herkunft, zum Wesen und zur Haltung der Rasse.

Geschichte des Mittelspitzes

Der Mittelspitz ist eine Variante des Deutschen Spitzes, den es heutzutage in fünf verschiedenen Größen (Zwergspitz, Kleinspitz, Großspitz und Wolfsspitz) sowie in zahlreichen Farbschlägen gibt. Die genaue Herkunft der Hunde ist schwer zu bestimmen. Spitzartige Hunde gibt es schon seit langer Zeit in vielen Regionen der Erde. Erste Nachweise für die Rasse sind auf über 4000 Jahre alten archäologischen Funden zu finden.

Dank seiner ausgezeichneten Qualitäten als Wachhund setzen Bauern die Rasse im Mittelalter als solche ein. Da die Jagd ein Privileg des Adels war und Wilderei mit hohen Strafen verbunden war, brauchten die Bauern jedoch einen Hund ohne Jagdtrieb. So züchteten sie den Jagdtrieb über Jahre aus den Spitzen heraus. Der Spitz bleib lange Zeit ein Hund einfacher Leute und die offizielle Anerkennung als Varietät des Deutschen Spitzes erfolgte erst 1969. International zählt die Rasse in die FCI-Gruppe 5 „Spitze und Hunde vom Urtyp“ in die Sektion 4 „Europäische Spitze“. Da Hof- und Wachhunde in der heutigen Zeit nicht mehr so beliebt sind, ist der Mittelspitz selten geworden. Der VDH zählt nur etwa 100 Welpen pro Jahr.

Wesen und Charakter

Genau wie alle Deutschen Spitze ist der Mittelspitz ein anhänglicher und menschenbezogener Hund, der nicht gerne alleine ist. Er braucht daher die Aufmerksamkeit seines Halters und fordert sie notfalls lautstark ein. Generell sind Spitze relativ bellfreudig und neigen bei mangelnder Erziehung zum Kläffen. Sie bewachen ihr Revier also gewissenhaft und sind Fremden gegenüber zunächst misstrauisch und reserviert. Der fehlende Jagdtrieb und sein ausgeprägter „Will-to-please“ machen den mittelgroßen Spitz zu einem entspannten Begleiter auf Spaziergängen. Somit kann der intelligente und treue Hund bei entsprechender Erziehung problemlos ohne Leine laufen. Mit fremden Hunden verträgt sich ein gut sozialisierter Spitz in der Regel gut.

Aussehen des Mittelspitzes

Der Deutsche Mittelspitz ist mit einer Schulterhöhe zwischen 30 und 38 Zentimetern der typische Spitz. Er besitzt einen fuchsähnlichen Kopf mit lebendig blickenden Augen und spitzen, eng stehenden Ohren. Der Körperbau ist beinahe quadratisch, wobei er die buschige Rute gekringelt über dem Rücken trägt. Er hat dichtes und langes Fell, das in zwei Lagen aufgeteilt ist und absteht. Das Deckhaar ist gerade und fest, wobei die Unterwolle kurz und wattig ist. Besonders markant sind der mähnenartige Kragen und die lang behaarten Hosen an den Hinterbeinen. Das Fell kann in den Farben Weiß, Schwarz, Braun, Orange und Graugewolkt auftreten. Mittelerweile gibt es aber auch immer mehr Hunde in den Farben Creme, Creme-sable, Orange-sable, Black-and-tan und mit geschecktem Fell.

Erziehung des Welpen

Auch wenn ein Mittelspitz Welpe niedlich aussieht, dürft ihr bei der Erziehung nicht nachlässig sein. Wie einem großen Hund müsst ihr ihm also ernsthaft und mit liebevoller Konsequenz zeigen, wo es lang geht. Was er später nicht mehr tun sollte, muss schon frühzeitig unterbunden werden. Der kleine Hund braucht strikte Regeln und eine starke Führung durch Herrchen oder Frauchen. Der intelligente und aufmerksame Hund lernt gerne und schnell – und dabei am liebsten spielerisch und mit viel Lob. Der Besuch einer Welpenschule ist zur Sozialisierung des Welpen empfehlenswert. Hier lernt er andere Hunde kennen und kann mit ihnen spielen und toben.

Aktivitäten mit dem Mittelspitz

Der Mittelspitz ist ein aktiver und abenteuerlustiger Hund, der gerne Neues erlebt. Er ist robust und  braucht, wie jeder andere Hund auch, bei jedem Wetter seine täglichen Spaziergänge. Neben der sportlichen Betätigung benötigt er geistige Auslastung. Eine Teilnahme an Hundesportarten wie Agility ist daher möglich, aber kein Muss. Auch gelegentliche Intelligenzspiele oder das Erlernen von Tricks machen den Hund glücklich. Der anpassungsfähige Hund ist ein toller Begleiter in vielen Situationen und kann euch problemlos in ein Restaurant, in den Urlaub oder zur Arbeit begleiten. Aber auch hier ist natürlich eine gute Erziehung von Nöten.

Übrigens: Tolle Beschäftigungs-Tipps für euren Hund findet ihr im Magazin.

Gesundheit und Pflege

Auch wenn die Fellpflege auf den ersten Blick sehr aufwändig erscheint, zählt der Mittelspitz zu den pflegeleichten Rassen. Dank der abstehenden Haare besitzt er eine sogenannte natürliche „Schüttelfirsur“. Es genügt, wenn ihr das Fell hin und wieder striegelt und eurem Vierbeiner damit zusätzliche Streicheleinheiten gewährt. Experten raten, das lange Fell gegen den Strich zu bürsten und es anschließend mit einem feuchten Tuch abzurubbeln. So verliert der Hund angeblich in den nächsten Tagen weniger Haare. Auch gesundheitlich ist der mittelgroße Spitz eine eher robuste Rasse, bei der keine häufigen Erbkrankheiten bekannt sind. Den Tierarzt besucht ihr daher in der Regel nur zu Impfungen und Kontrollen. Mit der Gabe von Kauknochen oder einer Hundezahnbürste könnt ihr Zahnstein vorbeugen.

Passt der Mittelspitz zu mir?

Auch wenn der Spitz es liebt im Mittelpunkt zu stehen und nicht gerne alleine ist, eignet er sich für Anfänger. Er ist verhältnismäßig leicht zu erziehen und kommt gut mit Kindern zurecht. Wer also einen aktiven Familienhund möchte, der sich seiner Familie anpasst, macht mit der Rasse nichts falsch. Die Hunde lassen sich problemlos in einer ausreichend großen Stadtwohnung halten, wenn sie genügend Auslauf bekommen.

Wenn ihr euch sicher seid, dass die Rasse zu euch passt, müsst ihr einen seriösen Züchter finden. Einen reinrassigen Welpen mit Papieren und Impfungen zu finden ist leider nicht leicht. Die meisten Spitz-Züchter verkaufen vorwiegend Zwergspitze. Aus diesem Grund ist ein Mittelspitz Welpe mit Preisen von 1000 bis 1500 Euro nicht günstig. Eine gute Alternative zum Welpen vom Züchter ist ein Hund aus dem Tierheim. Gegen eine geringe Schutzgebühr könnt ihr einem unschuldig in Not geratenen Spitz oder einem Mischling eine neue Chance bei euch geben.

Interessantes und Wissenswertes

Der American Eskimo Dog ist eine nicht von der FCI anerkannte Varietät des Mittelspitzes aus den USA. Seit Beginn des 20. Jahrhunderts sind die Hunde beim United Kennel Club eingetragen. Sie sind zwischen 28 und 38 Zentimeter groß und fallen damit sowohl in den Größenbereich des Mittel- als auch des Kleinspitzes. Die einzig zugelassenen Fellfarben sind weiß und creme. Die Rasse ist kein typischer Schlittenhund – der Name stammt lediglich von ihrer weißen Fellfärbung. In die USA kam die Rasse mit deutschen Einwanderern und gewann vor allem als Zirkushund schnell an Beliebtheit. Die Rasse war übrigens auch die erste, die jemals auf einem Hochseil Kunststücke aufführte.

Ihr habt einen Mittelspitz oder wollt euch einen zulegen? Erzählt mir in den Kommentaren, was ihn eurer Meinung nach so besonders macht!

Alle Hunderassen:

Afghanischer Windhund | Airedale Terrier | Akita | American Staffordshire Terrier | Australian Shepherd | Basset HoundBeagle | Berner Sennenhund | Bearded Collie |Bernhardiner | Bobtail | Bordeaux DoggeBorder Collie | Boston Terrier | Bullmastiff | Bullterrier | Cavalier King Charles Spaniel | Chihuahua | Chow Chow | Collie | Dackel | Dalmatiner | Deutscher Boxer | Deutsch Drahthaar | Deutsche Dogge | Deutscher Schäferhund | Dobermann | Dogo Argentino | Englische BulldoggeEnglish Cocker Spaniel | English Pointer| FoxterrierFranzösische Bulldogge | Golden Retriever | Havaneser | Hovawart | Irish Wolfhound | Jack Russell Terrier | Kleiner Münsterländer | Kleinspitz | KooikerhondjeLabrador Retriever | Leonberger | Magyar Vizsla | Malteser | Miniature BullterrierMittelspitzMops | Neufundländer | Parson Russell Terrier | Pudel | Rhodesian Ridgeback | RiesenschnauzerRottweiler | Shiba InuShih Tzu | Siberian Husky | Staffordshire Bullterrier | Shetland Sheepdog | Tibet Terrier | Weimaraner | Welsh Corgi | West Highland White Terrier | Yorkshire Terrier | Zwergpinscher | Zwergspitz

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!