Lagotto Romagnolo Steckbrief

Der sportliche Trüffelsuchhund

Der Lagotto Romagnolo hat sich in Italien dank seiner hervorragenden Spürnase einen Namen als bekanntester Trüffelhund gemacht. Obwohl man ihn in unseren Gegenden noch wenig antrifft, wird der freundliche Wuschelkopf als Familienhund hierzulande immer beliebter. Näheres zu dem sportlichen Trüffelsuchhund erfahrt ihr jetzt.

Geschichte des Lagotto Romagnolo

Der Lagotto blickt auf alte Vorfahren aus dem 17. Jahrhundert zurück, die sehr wahrscheinlich italienische Wasserhunde aus der Romagna waren. Romagna ist ein historisches Gebiet Norditaliens mit bekannten Städten wie Ravenna oder Rimini. In den Sumpfgebieten der Romagna wurde der Wasserhund damals als Jagdhund eingesetzt. Er stöberte das erlegte Wasserwild zuverlässig im Wasser auf und apportierte es zu den ″Vallaroli″, den Lagunenjägern. Ebenso half er den dort lebenden Fischern und bewachte deren Hab und Gut. Seinen Namen ″Lagotto″ verdankt der Vierbeiner wahrscheinlich seiner Arbeit als Wasserhund, denn ″Càn Lagòt″ heißt aus dem Dialekt der Romagna übersetzt ″Wasserhund″.

Nach der Trockenlegung der Sümpfe der Romagna Ende des 19. Jahrhunderts wurde der Lagotto Romagnolo quasi arbeitslos. Da man sich die hervorragende Schnüffelnase des Vierbeiners aber weiterhin zu Nutze machen wollte, wurde er bei der Trüffelsuche eingesetzt. Denn die teuren Pilze wachsen unterirdisch und sind rein nur am Geruch zu orten. Bei seiner Arbeit ist der Lagotto äußerst diszipliniert und zuverlässig. Denn er meldet nur, dass er das teure Gut gefunden hat, gräbt es weder aus, noch frisst er es. In Italien schätzt man seine Fähigkeiten auch heute noch und züchtet ihn eigens für die Trüffelsuche.

Um seine Spürnase weiter zu optimieren, kreuzte man immer wieder andere Hunderassen mit ausgezeichnetem Spürsinn ein. So zum Beispiel Jagdhunde wie Setter, English Pointer, Bracken, Spinone Italiano oder Pudel. Dann besannen sich Liebhaber der alten Lagotto Romagnolo Rasse auf dessen Werte und begannen Mitte der 70er-Jahre den ursprünglichen Lagotto-Typ zu züchten. Daraufhin wurde 1995 der Lagotto Romagnolo von der FCI provisorisch als Rasse anerkannt. Und im Jahre 2005 erkannte ihn die FCI endgültig als italienische Hunderasse an. Er gehört als ″Wasserhund der Romagna″ zur FCI-Gruppe 8 ″Apportierhunde, Stöberhunde, Wasserhunde″, Sektion 3 ″Wasserhunde″ und trägt die FCI-Standard-Nummer 298.

Aussehen des Lagotto Romagnolo

Der Lagotto Romagnolo besitzt ein dichtes, lockiges, leicht öliges, hartes, mittellanges Fellkleid. Deshalb wird er oft mit einem Pudel-Mischling verwechselt. Das nicht haarende Fell des Trüffelsuchhundes variiert von einfarbig schmutzig-weiß, verschiedenen Brauntönen, einfarbig orange, weiß mit braunen oder orangen Flecken. Dabei darf der Lagotto Masken in braun bis dunkelbraun haben. Von der Statur her ist er eher kräftig, fast quadratisch, aber gut proportioniert. Ihn tragen relativ lange Beine. Mit seiner Größe von bis zu 48 cm gehört er zu den kleinen bis mittelgroßen Hunden. Seine große Schnüffelnase sowie seine runden Augen sieht man in hell- bis dunkelbraun. Die behaarte Rute, die sich zur Spitze hin verjüngt, reicht dem Trüffelhund etwa bis zum Sprunggelenk. Seine mittelgroßen, dreieckigen Ohren trägt der Wasserhund der Romagna herabhängend.

Wesen und Charakter

Der Lagotto Romagnolo ist ein sehr liebenswürdiger, intelligenter und arbeitseifriger Hund, der bestens für Familien mit Kindern geeignet ist. Denn er ist verspielt wie anhänglich und mit Freude bei Familien-Unternehmungen dabei. Seinem Herrchen oder Frauchen ist er treu ergeben und geht mit ihm eine enge Bindung ein. Des Weiteren ist der Lagotto Romagnolo Charakter von Unkompliziertheit und Lernwilligkeit geprägt, was ihn auch zum idealen Hund für Anfänger macht. Er gehört zu den Hunden, die den ″will to please″, den Willen dem Menschen zu gefallen, haben. Wenn der Hunde-Anfänger auch mal einen Fehler macht, verzeiht er schnell, denn er ist keinesfalls nachtragend.

Nicht vergessen dürft ihr bei dem Vierbeiner, dass er ein Arbeitshund ist. Das heißt: körperliche wie geistige Beschäftigung ist ein Muss. Nur so ist er zufrieden und ausgeglichen. Gerade in seinen zwei ersten Lebensjahren ist die italienische Fellnase ein Temperamentsbündel. Lastet man ihn artgerecht aus, so ist auch der Freilauf kein Problem. Denn der Jagdtrieb ist zuchtbedingt nahezu erloschen. Er kann sich aber wieder einstellen, wenn er nicht zur Genüge ausgelastet wird.

Mit anderen Vierbeinern versteht sich der freundliche Trüffelhund in der Regel sehr gut. Wird er von klein auf an weitere Haustiere gewöhnt, kann er auch mit Hund, Katze oder Maus gut zusammenleben. Gerne bewacht er zuverlässig sein Heim, wobei er aber nicht übermäßig verbellt und keinesfalls aggressiv ist.

Anschaffung eines Lagotto Romagnolo

Der italienische Trüffelhund war in Deutschland bislang sehr selten und es gibt nur wenige Züchter. Doch die steigende Nachfrage ist kaum zu decken. Mittlerweile werden etwa 200 Lagotto Romagnolo Welpen pro Jahr vom VDH registriert. Wenn ihr einen Lagotto kaufen wollt, müsst ihr bei seriösen Züchtern zwischen 1.500 und 1.900 Euro investieren.

Worauf muss ich beim Kauf achten?

Wenn ihr einen Lagotto Romagnolo Welpen kaufen wollt, dann solltet ihr nur bei seriösen, in einem Zuchtverein eingetragen Züchtern kaufen. Denn gute Züchter führen bei ihren Hunden auch Gentests durch, um genetisch bedingte Krankheiten wie zum Beispiel Epilepsie auszuschließen. Des Weiteren können seriöse Züchter entsprechende Nachweise über Gesundheitschecks, Entwurmungen, Impf- und Zuchtpapiere vorweisen.Seine Welpen wird ein guter Lagotto Romagnolo Züchter nicht vor der 8. Lebenswoche von seiner Familie trennen. Bei ihm könnt ihr auch die kleinen Trüffelhunde vor dem Kauf kennenlernen, damit ihr beurteilen könnt, ob sie einem guten Zuhause entstammen. Ebenso wird euch der Züchter hoffentlich viele Fragen stellen, damit er weiß, dass seine Lagotto Welpen in gute Hände kommen.

Keinesfalls solltet ihr zu billig angebotene Welpen kaufen, denn dies geht immer zu Lasten der Gesundheit der Tiere. Denn Gesundheitschecks, Entwurmungen und Einhaltungen der Rassestandards kosten Geld, welches diese vermeintlichen Züchter nicht investieren wollen.

Entwicklung und Erziehung des Welpen

Lagotto Welpen sind sehr lernwillig und gut zu erziehen. Da der Lagotto Romagnolo sehr sensibel ist, sollte man ihn auf keinen Fall zu hart erziehen. Konsequenz muss man zwar walten lassen, aber mit Liebe und Verstand. Mit viel Einfühlungsvermögen und Loben von gewünschtem Verhalten ist er leicht zu erziehen.

Der Trüffelhund muss wie alle kleinen Fellnasen Regeln erlernen und am besten einen klar strukturierten Tagesablauf haben. Auch ausreichende Ruhezeiten gehören dazu. Welpen brauchen viel Schlaf – bis zu 22 Stunden täglich – damit sie sich gut entwickeln können. Bekommen Hunde zu wenig Ruhe, sind sie schnell überdreht, gereizt oder sogar anfälliger für Krankheiten.

Wie alle kleinen Vierbeiner sollte der Lagotto Romagnolo in die Hundeschule gehen, um sich gut zu sozialisieren. Da er sehr aufgeschlossen und freundlich ist, wird er das Spielen mit anderen Artgenossen sicher mögen. Des Weiteren muss er von klein auf gewöhnliche Dinge erlernen wie ″Sauberwerden″, das Alleinsein (wenn zu Anfang auch nur für ganz kurze Zeit), Fell- und Körperpflege. Gerade mit dem Scheren und ″Ohrenzupfen″ sollte er schon früh vertraut gemacht werden. Ebenso muss er an das Zusammenleben mit seiner neuen Familie und eventuell weiteren Haustieren, Mitfahren im Auto, Tierarztbesuche oder den Rückruf aus dem Freilauf gewöhnt werden.

Wie halte ich einen Lagotto Romagnolo?

Der energiereiche Lagotto beansprucht schon viel Zeit für seine Auslastung. Er fühlt sich besonders bei sportlichen, aktiven Zweibeinern wohl. Vor allem freut sich die Fellnase über ein großes Zuhause, am besten mit Garten, in dem sie sich des Öfteren austoben darf. Der Lagotto Romagnolo ist ein aktiver Hund, der gerne alles mitmacht, was sein zweibeiniges Rudel ihm bietet.

Aktivitäten mit dem Lagotto Romagnolo Hund

In Italien wird der zuverlässige Arbeitshund heute immer noch als Trüffelsuchhund eingesetzt. Sein ″imprägniertes″, leicht öliges, gekräuseltes Fellkleid mit wasserdichter Unterwolle schützt ihn dabei zuverlässig vor eisiger Kälte im Wasser und an Land. Er lässt sich durch nichts von seiner Arbeit ablenken und ist dabei zuverlässiger als ein Trüffelschwein, das so manchen Trüffel lieber selbst verspeist. Kann man dem Spürhund keine Trüffel zur Suche bieten, dann sollte man ihm auf jeden Fall passende Alternativen bieten. Denn ist sein Arbeitseifer nicht befriedigt und er nicht ausgelastet, wird er sich nämlich selbst eine Beschäftigung suchen. Und diese fällt meistens nicht zur Zufriedenheit seines Besitzers aus. Dann kann schon mal der in den Genen steckende Jagdtrieb durchschlagen oder er zuhause was auf den Kopf stellen, weil er schlichtweg unterfordert ist.

Da der Lagotto ein Arbeitshund ist, verfügt er über eine enorme Ausdauer und liebt jegliche Beschäftigung, die ihn körperlich wie geistig auslastet. Neben ausgedehnten Spaziergängen in der Natur, Joggen, Fahrradfahren, Schwimmen, Such- und Intelligenzspielchen eignet sich fast jegliche Art von Hundesport zu seiner Auslastung. Da der ehemalige Jagdhund über eine ausgezeichnete Schnüffelnase verfügt, sind ″nasefordernde″ Hundesportarten ideal. So zum Beispiel Mantrailing oder Fährtensport. Dank Schnüffelnase und ausgeglichenem Gemüt gepaart mit Freundlichkeit eignet sich der Lagotto Romagnolo auch hervorragend zur Ausbildung zum Rettungs- oder Therapiehund.

Gesundheit und Pflege

Gesundheit: Der Lagotto Romagnolo ist an sich ein sehr robuster Hund, dem auch Kälte, Schnee und Eis nichts ausmachen. Gute Gesundheit und Pflege vorausgesetzt kann er zwischen 15 und 17 Jahre alt werden. Wie bei jedem Hund gibt es aber auch bei ihm rassespezifische Erkrankungen. Beim Lagotto sind genetisch bedingte Epilepsie und der Lysosomale Speicherdefekt, eine vererbbare Degeneration der Nerven, bekannt.

Fellpflege: Obwohl der italienische Wasserhund zwar nicht haart, heißt dies noch lange nicht, dass sein Fell nicht gepflegt werden müsste. In seinem lockigen Haar bleiben nach dem Spazieren oft Geäst, Kletten und Schmutz hängen. Des Weiteren sind Pfützen für den wasserliebenden Vierbeiner die reinste Freude. Wenn er schon nicht in größeren Gewässern schwimmen kann, nutzt er jede noch so kleine Wasserlache, zur Not auch Kuhfladen oder Pferdeäpfel, zum ″Baden″. So muss man ihn nach dem Spaziergang schon bürsten oder gar baden; je nachdem wie schlimm er aussieht beziehungsweise stinkt. Ebenso muss sein Fell mehrmals im Jahr geschoren werden, damit es nicht verfilzt. Wenn ihr dies nicht selbst übernehmen wollt oder könnt, dann müsst ihr schon einiges pro Jahr in den Hundefrisör investieren. Dafür habt ihr aber einen gut aussehenden, gepflegten Lagotto Romagnolo.

Ohrenpflege: Seine Ohrmuscheln sollen laut Rassestandard innen behaart sein. Das hat aber den Nachteil, dass die Haare bis in den Gehörgang wachsen und das Ohr mit der Zeit regelrecht verstopfen. Wenn das Ohr nicht richtig belüftet werden kann, entzündet es sich leicht, was sehr schmerzhaft ist. Also müsst ihr die Haare regelmäßig, etwa alle zwei Wochen, aus dem Gehörgang zupfen. Dazu gibt es spezielle Zupfzangen und Ohr-Puder, was die Prozedur etwas erleichtert.

Krallenpflege: Bei den meisten italienischen Trüffelhunden sind die Krallen so hart und kräftig, dass sie sich nicht von selbst durch genügend Bewegung im Freien abnutzen. Daher solltet ihr die Krallen regelmäßig kontrollieren und eventuell mit einer Krallenzange kürzen.

Ernährung: Dem Energiebündel solltet ihr nur qualitativ hochwertiges Futter – trocken, nass oder frisch – geben. Denn gutes Futter trägt auch mit zu einer guten Gesundheit bei. Das Futter sollte keineswegs Konservierungsstoffe, Zucker oder chemische Zusätze enthalten. Dafür sollte es genügend Proteine, Vitamine und Mineralstoffe beinhalten. Getreide meidet man am besten auch, denn immer mehr Hunde entwickeln Allergien diesbezüglich.

Zahnpflege: Zur Zahnpflege könnt ihr dem Wasserhund der Romagna täglich einen Kauknochen geben wie zum Beispiel getrocknete Rinderkopfhaut. Des Weiteren solltet ihr ihm auch regelmäßig mit einer weichen Zahnbürste und Hundezahnpasta die Zähne putzen. Denn dies beugt der Zahnsteinbildung vor und bewahrt den Vierbeiner vor Ziehen kariesbefallener Zähne.

Interessantes und Wissenswertes

Obwohl der Lagotto Romagnolo nicht haart, ist er nicht automatisch für Allergiker geeignet. Denn nicht die Haare lösen die Allergie aus, sondern der Speichel, Hautschüppchen oder Urin des Hundes

Ihr habt auch einen Lagotto Romagnolo oder wollt euch bald einen zulegen? Erzählt mir mehr in den Kommentaren! 

Alle Hunderassen:

Afghanischer Windhund | Airedale Terrier | Akita | American Staffordshire Terrier | Australian Shepherd | BasenjiBasset HoundBeagle | Bearded Collie | Berner Sennenhund | Bernhardiner | Bobtail | Bordeaux DoggeBorder Collie | Boston Terrier | Briard | Bullmastiff | Bullterrier | Cavalier King Charles Spaniel | Chihuahua | Chow Chow | Collie | Dackel | Dalmatiner | Deutscher Boxer | Deutsch Drahthaar | Deutsche Dogge | Deutscher Schäferhund | Dobermann | Dogo Argentino | Englische BulldoggeEnglish Cocker Spaniel | English Pointer | FoxterrierFranzösische Bulldogge | Golden Retriever | Gordon Setter | Havaneser | Holländischer Schäferhund | Hovawart | Irish Wolfhound | Jack Russell Terrier | Kangal | Kleiner Münsterländer | Kleinspitz | Kooikerhondje | Labrador Retriever | Leonberger | Magyar Vizsla | Malinois | Malteser | Miniature Bullterrier | Mittelspitz | Mops | Parson Russell Terrier | Pekingese | Pudel | Rhodesian Ridgeback | RiesenschnauzerRottweiler | Samojede | Shiba Inu | Shih Tzu | Siberian Husky | Staffordshire Bullterrier | Shetland Sheepdog | Tibet Terrier | Weimaraner | Welsh Corgi | West Highland White Terrier | Yorkshire Terrier | Zwergpinscher | Zwergspitz

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!