Ocicat Steckbrief

Aktive Familienkatze mit Wildtieroptik

Die Geschichte der grazil und zugleich athletisch wirkenden Ocicat beginnt im Jahr 1964. Die Amerikanerin Virginia Daily kreuzte Katzen der Rasse Siam und Abessinier. Aus dem Wurf ging ein ganz besonderes Kitten hervor, denn es wies eine golden-getupfte Fellzeichnung auf. Aufgrund dieses Ergebnisses wiederholte Virginia Daily den Versuch und erhielt einen zweiten Wurf mit Siam-Abessinier-Kitten.

Herkunft der Ocicat

Die Kitten aus dem zweiten Wurf gelten als Stammeltern der Katzenrasse Ocicat. Später wurde auch die American Shorthair eingekreuzt, um den Genpool zu stabilisieren und die Farbvielfalt zu erhöhen. In den USA wurde die Ocicat Katze im Jahr 1987 als eigenständige Rasse anerkannt. 1992 folgte die Anerkennung durch die Fédération Internationale Féline. Trotz ihrer großen Beliebtheit ist die Katzenrasse mit der wild-exotischen Optik in Deutschland bis heute eher selten zu finden.

Wesen und Charakter

Während die Optik der Ocicat Katze eher wild-exotisch wirkt, so verfügen die Rassekatzen jedoch über einen sehr liebenswerten und freundlichen Charakter. Mit ihrem aufgeschlossenen und kontaktfreudigem Wesen wird euch die Ocicat begeistern. Selbst Fremden gegenüber zeigen sich Katzen der Rasse offen und lassen sich gerne begrüßen und streicheln. Allgemein genießen die Katzen, die Aufmerksamkeit ihrer Menschen auf sich zu ziehen.

Als Besitzer einer Ocicat könnt ihr sicher sein, dass diese eure Aufmerksamkeit genießt und sie sich sehr anhänglich zeigt. Gerne wird ihre Treue auch mit der Treue eines Hundes verglichen, denn Vertreter der Rasse fixieren sich schnell auf ihre geliebten Menschen und fügen sich problemlos in das Familienkonstrukt ein. Mit ihrer freundlichen und offenen Art harmoniert die Ocicat Katze auch mit kleinen Kindern und auch Hunde im Haushalt sind für die Rassekatze kein Problem.

Immer wieder berichten Besitzer der pflegeleichten Katze auch davon, dass einige Vertreter der Rasse gerne mit Wasser spielen und keine Badewanne und kein Planschbecken sicher ist. Grundsätzlich ist die Ocicat eine aktive Rassekatze, die gerne schmust und auch gerne im Mittelpunkt steht. Beim Spielen begeistert sie mit guten Reflexen, nutzt alle Sinne und ist mit Feuereifer bei der Sache, denn letztlich ist die Rassekatze sehr verspielt.

Aussehen der Ocicat

Optisch wirkt die Ocicat eher wild-exotisch. Ihr athletisch anmutender Körperbau wird auch euch begeistern. Kraftvoll und elegant zugleich bringen die Katzen der Rasse 4 bis 5 kg auf die Waage, während das Gewicht der Kater in der Regel zwischen 5 und 7 kg liegt. Trotz des Gewichts und der stattlichen Größe zeichnen sich die Tiere durch einen schlanken Körperbau aus. So kommt auch das glatte und glänzende Fell gut zur Geltung. Das eng anliegende Fell ist von einer feinen Textur und ist in der Regel gut getupft. Die mandelförmigen, großen Augen sind in allen Farbschattierungen außer Blau erlaubt. Beim Fell finden sich die Farben blau, schwarz, zimtfarben, schokoladenfarben, blau, lavendelfarben und Silbervariationen.

Durch den tiefen Brustkorb, leicht gewölbten Rücken und einer leicht ansteigenden Rückenlinie erhält die Rasse ihre charakteristische Optik. Die fast gerade Flanke und die kraftvollen, mittellangen Beine sowie die ovalen Pfoten runden das Erscheinungsbild ab. Charakteristisch sind auch der leicht keilförmige Kopf und die mittelgroßen Ohren, wobei Luxsohren mit Haarbüscheln an der Ohrspitze erwünscht sind und die besondere Optik der Rasse unterstreichen.

Haltung und Pflege

Genügsam hinsichtlich der Haltungsbedingungen gilt die Ocicat Katze als ideale Hauskatze. Wichtig ist in erster Linie die Beziehung zu ihren Menschen. Natürlich solltet ihr den Rassekatzen die nötige Aufmerksamkeit schenken und ihr die Möglichkeit geben, sich auszupowern. Gut erziehbar und mit ihrem freundlichen Wesen wird die Ocicat nicht nur mit ihren menschlichen Mitbewohnern gut klar kommen, sondern auch mit anderen Katzen und Hunden versteht sie sich nach einer Eingewöhnungszeit sehr gut und nutzt gerne die Gelegenheit mit ihren Artgenossen zu spielen und zu kuscheln.

Freigänger oder Wohnungskatze?

Um sich rundherum wohlzufühlen, benötigen Katzen der Rasse Ocicat nicht unbedingt Freigang. Dennoch wäre es ideal, wenn ihr den Tieren ermöglichen könnt, gelegentlich Streifzüge in der Natur zu unternehmen. Ideal ist ein gesicherter Garten oder zumindest ein gesicherter Freisitz. Grundsätzlich wollen Vertreter der Rasse immer nah bei ihren Menschen sein und nicht lange alleine gelassen werden, sodass die Katzen keine langen Ausflüge unternehmen, sondern durchaus in der Nähe bleiben. Durch ihre Anhänglichkeit und leichten Erziehbarkeit ist es auch möglich, dass ihr die Ocicat Kitten direkt an die Leine gewöhnt und so gemeinsam mit ihnen kleine Ausflüge in die Natur unternehmen könnt.

Wie viel Beschäftigung braucht die Ocicat?

Wenn ihr mit dem Gedanken spielt eine Ocicat zu kaufen, dann solltet ihr euch klar sein, dass diese sich nur wohlfühlt, wenn sie ausreichend Aufmerksamkeit erhält. Gemeinsame Spielstunden und Kuscheleinheiten sind daher ein Muss. Da die Rassekatzen mit dem athletischen Körperbau durchaus einiges an Energie haben, solltet ihr euch Zeit für Jagdspiele nehmen, aber auch Intelligenzspiele werden sehr gut angenommen. Zudem suchen Vertreter der Rasse immer Kontakt zu ihren Menschen und so ist es besonders wichtig, dass sie als Familienmitglied immer dort sein dürfen wo gerade das Zentrum des Geschehens ist. Zudem solltet ihr entsprechende Kratz- und Klettermöglichkeiten zur Verfügung stellen, sodass der vorhandene Bewegungsdrang auch ausgelebt werden kann. Damit das Alleinsein nicht zu schwer fällt, solltet ihr einer Ocicat immer auch einen Artgenossen zur Seite stellen.

Fellpflege und Fütterung

Grundsätzlich ist die Kurzhaarkatze in der Pflege unkompliziert. Es reicht vollständig aus, das Fell hin und wieder mit einer Bürste zu pflegen. Mit der Bürste lassen sich lose Haare unkompliziert aus dem Fell entfernen. Für die edlen Tiere ist die Fellpflege gleichzusetzen mit Streicheleinheiten und so genießen die Tiere dies und kommen in der Regel freiwillig zur Fellpflege.

Auch in Sachen Ernährung zeigt sich die Ocicat durchaus als unkomplizierter Zeitgenosse. Grundsätzlich empfiehlt es sich, auf hochwertiges Nassfutter zu setzen. Sowohl bei Nassfuttergabe als auch bei Trockenfuttergabe ist es zudem wichtig, darauf zu achten, dass die Katzen ausreichend Flüssigkeit aufnehmen. Besonders Trinkbrunnen sprechend die wasserliebenden und verspielten Rassekatzen an. Solltet ihr in Erwägung ziehen auf BARF zu setzen, solltet ihr euch bereits vor der Anschaffung ausgiebig informieren und euch auch von einem erfahrenen Tierarzt beraten lassen.

Anschaffung einer Ocicat

Möchtet ihr einem Ocicat Kitten ein Zuhause schenken, dann ist es wichtig einen seriösen Ocicat Züchter auszuwählen. Eine Ocicat kaufen solltet ihr niemals ohne im Vorfeld den Züchter zu besuchen und die Kitten kennenzulernen. Diese sollten gemeinsam mit den Elterntieren im Familienverbund des Züchters aufwachsen und entsprechend gut sozialisiert sein. Bevor ihr euch mit den Ocicat Kosten für den Kauf befasst, solltet ihr euch sowohl den Stammbaum als auch die tierärztlichen Unterlagen zeigen lassen. Seriöse Züchter werden euch auch auf die Haltungskosten aufmerksam machen, denn natürlich müsst ihr nicht nur den Preis für die Katze selbst einrechnen, sondern auch in die Grundausstattung investieren und auch laufende Kosten für Futter und medizinische Vorsorge und Behandlungen solltet ihr einrechnen. Der Ocicat Preis für ein Kitten aus einer seriösen Zucht liegt in der Regel bei rund 800 Euro. Möchtet ihr einer ausgewachsenen Ocicat ein neues Zuhause schenken, könnt ihr natürlich auch bei Tierheimen nachfragen und auch Züchter geben hin und wieder erwachsene Tiere ab, die aus der Zucht genommen werden.

Interessantes und Wissenswertes

Die Ocicat gilt als äußerst robuste Rassekatze, die nach aktueller Datenlage nicht von Erbkrankheiten betroffen ist. Dies gilt für Tiere von seriösen Züchtern, entsprechend sollte der Stammbaum immer geprüft werden, sodass Inzucht ausgeschlossen werden kann.

Ocicats sind durchaus wasseraffine und so erweist sich mancher Vertreter der Rasse durchaus als „Wasserratte“ und genießt auch ein Bad in der Wanne oder im Pool.

 

Ihr seid auch große Fans der Ocicat oder wollt euch bald eine zulegen? Erzählt uns in den Kommentaren, was den Stubentiger so besonders macht!

Alle Katzenrassen:

Abessinier | American Curl | Bengalkatze | Bombay Katze | Britisch Kurzhaar | Burma Katze | Chausie | Cornish Rex | Devon Rex | Europäisch Kurzhaar | German Rex | Heilige Birma | Kartäuser Katze | Maine Coon | Norwegische Waldkatze | Perserkatze | Ragdoll | Russisch Blau | Savannah Katze | Selkirk Rex | Siamkatze | Sibirische Katze | Sphynx Katze | Türkisch Angora | Wildkatze

 

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!