12.07.2019

Die schönsten Reiseziele mit Hund

Hier könnt ihr einen tollen Urlaub mit Hund verbringen

Wer mit seinem Hund in den Urlaub fahren will, sollte sich anfangs einige Fragen stellen: Wo soll es hingehen? Was will ich unternehmen? Welche hundefreundlichen Aktivitäten stehen auf dem Plan? Um euch die Suche nach einem passenden Urlaubsort zu erleichtern, haben wir euch eine Auswahl an schönen Reisezielen mit Hund zusammen gestellt.

Welches Reiseziel passt zu mir und meinem Hund?

Für die Auswahl des Reiseziels ist es besonders wichtig, die Vorlieben des eigenen Hundes zu kennen. Braucht er viel Bewegung? Schwimmt er gern? Ist es ein junger Hund oder schon ein älteres Tier? Hat er langes oder kurzes Fell, ist er groß oder klein? Kurzum spielen alle diese Faktoren eine große Rolle. Was für den Menschen ein erholsames sonniges und warmes Klima ist, kann beispielsweise für einen großen Hund mit viel Fell der blanke Horror werden. Das passende Reisezubehör, wie ein Reisenapf, eine Trinkflasche und ein Erste-Hilfe-Set, sollte auf einer langen Reise mit Hund nicht fehlen. Damit es eurem tierischen Begleiter während eures Urlaubs an nichts fehlt, solltet ihr vor der Reise eine Checkliste zur Hand nehmen. Auf nix-wie-weg.de findet ihr eine umfangreiche Checkliste für euren Urlaub mit Hund.

Auch solltet ihr die Entfernung zum Reiseziel und die Anreise beachten. Es gibt zwar hundefreundliche Urlaubsregionen in ganz Europa, doch die lange Reise kann eine ziemliche Strapaze für den Hund sein. Doch warum dem Hund eine lange Reise zumuten, wenn ihr auch ganz in der Nähe ideale Bedingungen für einen schönen Urlaub mit Hund findet? Macht jetzt den Test und findet heraus welches Urlaubsziel zu euch und eurem Hund passt!

Die schönsten Reiseziele mit Hund in Deutschland

Ein Urlaub in Deutschland ist besonders für Welpen oder alte Hunde entspannend. Doch auch eurem ausgewachsenen Hund macht ihr mit einer kürzeren Anreise eine Freude. Kurzum gilt Deutschland als eines der hundefreundlichsten Reiseziele. Die meisten Ferienregionen sind ideal für aktive und tierliebe Menschen geeignet, die ihren Vierbeiner nicht alleine zurücklassen wollen. Vor allem bieten sich zudem Ferienziele an, wo ihr gemeinsam mit dem Hund die Natur genießen könnt. Bestens geeignet für Urlaube mit Hunden sind Urlaubsorte am Meer, wie an der Nordsee oder Ostsee. Ebenso schön ist allerdings ein Urlaub in Bayern, im Thüringer Wald oder im Harz. Für sportlich aktive Menschen ist hingegen ein Urlaub in den Alpen empfehlenswert.

1. Reiseziele mit Hund am Meer

Insbesondere wenn Hund und Mensch gerne schwimmen und am Strand relaxen, eignet sich ein Urlaub an der deutschen Nord- oder Ostsee. Das Gesamtangebot an Unterkünften für Familien mit Haustier ist dementsprechend umfangreich. Es gibt kaum eine andere Region, in der es mehr hundefreundliche Badestellen gibt. Die Bedingungen an der Ostsee und Nordsee sind für Hunde ähnlich. Allerdings solltet ihr darauf achten, dass ein reiner Badeurlaub am Strand für den Hund schnell langweilig werden kann. Insbesondere junge Vierbeiner wollen nicht den ganzen Tag faul am Strand liegen.

Urlaub mit Hund an der Nordsee Urlaub mit Hund an der Ostsee

Beschäftigung jeglicher Art ist bei einem Urlaub mit dem tierischen Begleiter daher sinnvoll. Ob Apportierspiele, Wanderungen oder entspannte Spaziergänge, euer Hund wird sich über Abwechslung im Urlaub freuen. An der Ostseeküste finden Urlauber mit Haustier ein großes Angebot an Aktivitäten. Auf Usedom oder Rügen könnt ihr beispielsweise lange und erholsame Spaziergänge am Strand unternehmen. Auch Bootsfahrten oder Fahrradtouren stehen an der Küste an der Tagesordnung.

Wichtiges Auswahlkriterium – Hundestrand!

Bei der Wahl des Reiseziels am Meer ist darauf zu achten, dass ein schöner Hundestrand in der Nähe ist. Im Idealfall herrscht an diesem keine Leinenpflicht. An der Ostsee findet ihr beispielsweise in Grömitz, Trassenheide, Travemünde, Kühlungsborn und Damp wunderschöne Hundestrände, an denen sich euer Hund pudelwohl fühlen wird. Die Nordsee punktet mit Hundestränden in Norddeich, Dornum und auf der Insel Juist. In Dornum findet ihr neben dem wunderschönen Hundestrand sogar einen Agility-Fun-Park, in dem sich euer Hund so richtig austoben kann.

Zu den Hundestränden an der Ostsee Zu den Hundestränden an der Nordsee

Auch wenn es viele Hundestrände ohne Leinenpflicht gibt, empfiehlt sich ein Urlaub mit Hund am Meer in der Nebensaison. Von Oktober bis April könnt ihr in den meisten Regionen an der Nord- und Ostsee an allen Stränden mit eurem Hund spazieren gehen. Außerdem sind die Urlaubsorte nicht mehr überlaufen. Also meidet, wenn möglich, die Hauptsaison!

2. Wanderurlaub in den Bergen mit Hund

Wer einem Badeurlaub nichts abgewinnen kann und gerne etwas mehr Action erlebt, findet in den Alpen sein Urlaubsglück. Vor allem große, langhaarige Tiere sind in den luftigen Höhen besser aufgehoben, als am Strand. Milde Temperaturen, gesunde Luft und gut ausgebaute Wanderstrecken machen die Berge zu einem der beliebtesten Reiseziele mit Hund. Besonders empfehlenswert ist ein Aufenthalt im Allgäu, da sich die Gegend bestens für einen Wanderurlaub mit Hund eignet. Viele Restaurants bieten sogar eine Hundebar für den Vierbeiner an, damit er sich nach anstrengenden Wanderungen stärken kann.

Wer es noch gebirgiger will, kann einige Kilometer weiter fahren und das Nachbarland Österreich mit Hund erkunden. Hier bekommen eure Hunde genug Bewegung und können sich richtig auspowern. Wenn ihr Lust auf eine Einkehr habt, müsst ihr auch hier nicht lange nach hundefreundlichen Gasthöfen suchen. In Tirol und der Steiermark findet ihr übrigens besonders viele hundefreundliche Unterkünfte.

Urlaub mit Hund in Österreich

Übrigens: Eine Übersicht der schönsten Wanderwege mit Hund findet ihr im Magazin!

Komplett auf den Badeurlaub verzichten müsst ihr in den Alpen jedoch nicht. In Bayern und Österreich warten außerdem zahlreiche hundefreundliche Seen auf euch. In Oberbayern bieten sich beispielsweise der Chiemsee oder der Tegernsee für einen Besuch an. Die traumhaften Seen eignen sich sowohl zum Baden für Mensch und Tier als auch zum Spazierengehen und Relaxen. Auch in der kalten Jahreszeit sind die Alpen eine Reise wert. Im Winter erwartet euch hier ein echtes Winterwunderland mit Schnee so weit das Auge reicht. Besonders für Hunde, die zuhause keinen Schnee haben, sind ausgiebige Winterspaziergänge ein echtes Highlight.

3. Deutsche Mittelgebirge und Naturparks mit Hund erkunden

Besonders mit Welpen oder Senioren solltet ihr keine zu weiten Reisen antreten. Das ist aber auch nicht nötig, denn auch in der Nähe bieten sich viele schöne Regionen für einen Urlaub mit Hund an. Im Zentrum Deutschlands könnt ihr die Eifel, das Sauerland, das Moseltal, den Harz und viele weitere Gebiete erkunden. Rund um den schönen Nationalpark Harz bieten hübsche Städtchen, wie Bad Sachsa und Wernigerode, ideale Bedingungen für euren Hundeurlaub. Hier gibt es sowohl schöne Unterkünfte, als auch unberührte Natur. Kulturinteressierte können Sehenswertes, wie die Innenstadt von Wernigerode, entdecken. Der Hund ist fast überall ein gern gesehener Gast.

Urlaub mit Hund in Deutschland

Im Norden des Landes locken die Lüneburger Heide und Ostfriesland mit wunderschönen Landschaften. Desweiteren bietet die Mecklenburgische Seenplatte eine ganze Reihe an hundefreundlichen Campingplätzen, Ferienparks und Hotels. Ihr könnt mit dem Boot oder Floß fahren, Rad- und Wandertouren machen, angeln und vieles mehr unternehmen, was auch mit Hund möglich ist. An einigen kleineren Seen findet ihr übrigens auch Badestellen, an denen Hunde erlaubt sind. Wer Natur pur mit seinem Vierbeiner erleben will, ist auch im Bayerischen Wald oder im Schwarzwald an der richtigen Adresse. Denn auch hier findet ihr eine große Auswahl an hundefreundlichen Unterkünften.

Passende Reiseziele mit Hund im Ausland

Auch außerhalb Deutschlands findet ihr einige tolle Orte für euren Urlaub mit Hund. Ihr solltet jedoch bedenken, dass die Reise mit dem Auto einige Zeit dauert und ihr bestens darauf vorbereitet sein müsst. Rechnet daher Pausen ein und gewährt eurem Hund zwischendurch genügend Auslauf. Zudem solltet ihr für Reisen ins Ausland den Impfpass sowie den EU-Heimtierausweis des Hundes mitführen. 

1. Erholungsurlaub mit Hund in Holland

Wer außerhalb Deutschlands einen Urlaub am Meer verbringen möchten, findet mit Holland eines der top Reiseziele mit Hund. Hier gibt es zahlreiche Orte, an denen ihr und euer Hund gern gesehene Gäste seid. An der Küste reihen sich einige schöne Strände für den Vierbeiner aneinander. Im passenden Ferienhaus oder Chalet lässt sich in den Niederlanden der perfekte Urlaub mit Hund verbringen. Auch hier ist die Nebensaison empfehlenswert, da es während der Wintermonate die wenigsten Einschränkungen für Hunde gibt. Außerdem sind die Ferienhäuser und Apartments in der Nebensaison günstiger. Einen besonders schönen Hundestrand findet ihr in Südholland zwischen Noordwijk und Katwijk. Hier kann euer Hund auf einer Länge von vier Kilometern frei herumlaufen. Wer einen Inselurlaub bevorzugt, sollte unbedingt Texel besuchen. Auf der Insel gibt es zwar keine ausgewiesenen Hundestrände, aber die Vierbeiner sind fast überall gern gesehene Gäste.

Tipp: Für einen Silvesterurlaub mit Hund gibt es in Holland einige feuerwerksfreie Ferienparks!

Urlaub mit Hund in Holland

2. Belgien mit Hund

Auch das Nachbarland Belgien ist ein attraktives Reiseziel für Hundehalter. Das Land gilt als äußerst hundefreundlich und ihr könnt euren Vierbeiner in der Regel mit ins Restaurant nehmen. Die malerischen Küstenorte mit weitläufigen Stränden laden zu ausgiebigen Spaziergängen ein. Allerdings ist zu beachten, dass Hunde in der Hauptsaison an den meisten Stränden nicht erlaubt sind. Es gibt jedoch einige Hundestrände beispielsweise bei De Panne westlich des Bortierplein. In der Nebensaison sind Hunde allerdings an allen Stränden erlaubt. Auch wer keinen Badeurlaub am Strand machen möchte, findet in Belgien den passenden Urlaubsort. Das waldige Gebirge der Ardennen ist der ideale Ort für Wanderer. Hier könnt ihr sowohl unberührte Natur als auch märchenhafte Burgen und urige Dörfer erkunden.

3. Mit Hund nach Italien

Zwar ist Italien nicht so hundefreundlich, wie Deutschland oder Holland, aber in einigen Regionen wird der Hund als Reisebegleiter akzeptiert. An öffentlichen Orten müsst ihr eure Hunde in Italien jedoch anleinen. Außerdem ist das Mitführen eines Maulkorbs Pflicht. Am Gardasee im Norden Italiens ist der Hund in vielen Unterkünften ein willkommener Gast. Hier gibt es zudem ein paar Strände, die auch für Hunde zugänglich sind. Generell solltet ihr bei einer Reise nach Italien darauf achten, dass ein Hundestrand in der Nähe ist. Sonst kann euch die Fellnase nicht an den Strand begleiten. Häufig sind diese Strände in Italien allerdings klein und abgelegen. Aufgrund des heißen Klimas in Südeuropa sind die Sommermonate zu meiden. Auch im restlichen Jahr ist es hier um einiges wärmer und ihr solltet darauf achten, dass der Hund nicht überhitzt.

Urlaub mit Hund in Italien

4. Urlaub mit Hund in Kroatien

Einen entspannteren Urlaub mit Hund könnt ihr im tierfreundlichen Kroatien erleben. Tolle Urlaubsorte wie Porec, Istrien und die Insel Krk locken mit einmaliger Natur und genauso hundefreundlicher Atmosphäre. Die kroatische Küste ist darüber hinaus vielfältig und bietet für jeden Urlaubstyp den passenden Strand. Mit Hunden könnt ihr die sogenannten „wilden Strände“ oder spezielle Hundestrände besuchen. Die Hundestrände sind in Kroatien mit einer Flagge mit einem Hundeknochen markiert. Die Hunde dürfen hier meist ohne Leine im Wasser spielen und schwimmen gehen.

Wohin fahrt ihr mit eurem Hund in den Urlaub? Welche Reiseziele mit Hund könnt ihr empfehlen? Wir freuen uns über eure Kommentare! 

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (4)

Claudia
13.12.2018 13:15 Uhr

Oft hat man wirklich Probleme Hundefreundliche Hotels zu finden, wir sind daher seit ein paar Jahren im Wohnmobil mit Hund unterwegs. Das klappt super :-). Wer sich ebenfalls für das Thema interessiert, für den gibt es hier noch ein paar Tipps: https://wohnmobile-hannover.de/ratgeber/camping-mit-hund-so-wird-es-ein-tierisch-guter-urlaub/

Antworten

Unbenannt
Christian
13.11.2018 17:47 Uhr

Hunde in der Schweiz sind leider nicht so willkommen wie Sie es hier darstellen. Ich wohne mit 2 Hunden seit 7 Jahren hier, überall Leinenpflicht und wenig Verständnis seitens grosser Teile der Bevölkerung. Sicherlich das hundeunfreundlichste Land im Vergleich

Antworten

Unbenannt
Jens
24.10.2018 12:31 Uhr

Ich danke Ihnen für den tollen Beitrag. Es ist manchmal richtig schwierig hundefreundliche Hotels zu finden. Ich kann Ferienhäuser sehr empfehlen. Dort findet man öfter hundefreundliche Angebote.

Antworten

Unbenannt
Hildegard
07.09.2018 10:11 Uhr

Danke für die super Urlaubstpps für Familien mit Hund. Besonders inspiriert hat mich der Vorschlag, Natur pur im Bayerischen Wald zu erleben. Ich denke, man wird dort auch problemlos eine Ferienwohnung buchen können, wo Hunde erlaubt sind.

Antworten

Unbenannt