Ferienhaus mit Hund Ostsee

Ferienhaus an der Ostsee mit Hund

Wer gemeinsam mit seinem Hund einen Urlaub am Meer verbringen möchte, der sollte unbedingt einen Ort an der Ostsee besuchen. Hier findet ihr nicht nur eine traumhafte Landschaft und weitläufige Hundestrände vor, sondern auch hundefreundliche Ferienhäuser und -wohnungen, die zum Wohlfühlen und Entspannen einladen. Schon die deutsche Ostseeküste bietet mit ihren über 2.200 Kilometern Länge ein Paradies für Urlauber. Ihr habt die Wahl, ob ihr euren Ostseeurlaub mit Hund auf einer Insel oder auf dem Festland verbringen möchtet. Inseln, wie Rügen oder Usedom, sind besonders beliebt bei Reisenden in tierischer Begleitung. Hier können eure Hunde ihre Nasen in den Sand stecken und sich eine Abkühlung im Meer gönnen.

Urlaub mit Hund im Ferienhaus an der Ostsee

Für einen hundefreundlichen Urlaub eignet sich am besten ein Ferienhaus oder eine Ferienwohnung als Art der Unterkunft. Dies bringt einige Vorteile mit sich. Zum einen habt ihr mehr Platz und Freiheiten als in einem Hotel und zum anderen habt ihr häufig sogar einen Garten an der Unterkunft. Im Idealfall ist das Grundstück oder zumindest der Garten eingezäunt, sodass sich eurer Vierbeiner auch im Garten frei bewegen kann. Je nach Preisklasse gibt es luxuriöse oder etwas einfacher ausgestattete Ferienhäuser. Dem Umfang der Einrichtung sind demnach keine Grenzen gesetzt. Wer sich einen Pool oder eine Sauna wünscht, der findet einige Ferienhäuser die dementsprechend ausgestattet sind. Vor allem in Dänemark findet ihr zahlreiche Unterkünfte, die über eine Sauna, einen Whirlpool und einen Swimmingpool verfügen.
Ihr findet hier tausend Ferienhäuser an der Ostsee. Einige befinden sich sogar direkt am Strand. Die Suche könnt ihr eingrenzen, indem ihr Angaben zu der Personenanzahl, zur gewünschten Region und zum Reisezeitraum macht. Anhand des Filters könntet ihr euch weitere Wünsche, wie beispielsweise eine Waschmaschine oder eine Sauna, erfüllen. Beachtet, dass ihr teilweise mit zusätzlichen Kosten für die Mitnahme eines Haustieres rechnen müsst.

Schöne Urlaubsregionen an der Ostsee

Eines der beliebtesten Reiseziele mit Hund an der Ostsee ist Rügen. Die kilometerlangen, weißen Sandstrände und die unvergleichliche Natur begeistern Urlauber mit Hund jedes Jahr erneut. Die Ostseeinsel zählt zu den sonnenreichsten Regionen Deutschlands und hat neben den feinsandigen Ständen noch mehr zu bieten. Ein Highlight ist der weltberühmte Kreidefelsen. Ein entscheidendes Kriterium für Hundebesitzer ist natürlich ein Hundestrand – Davon gibt es auf Rügen reichlich. Mindestens genau so beliebt ist die Ostseeinsel Usedom, die nach Rügen zweitgrößte Insel Deutschlands. Auf der Insel befindet sich, mit einer Länge von zwölf Kilometern, die längste Promenade Europas. Sie verbindet die Kaiserbäder Ahlbeck, Bansin und Heringsdorf mit Swinemünde. Swinemünde ist eine polnische Hafenstadt, die auf dem östlichen Teil der Insel liegt. Natürlich gibt es auf Usedom viele Sandstrände, die ihr mit eurem Vierbeiner besuchen könnt. Dazu zählen zum Beispiel der Hundestrand Ahlbeck, Zinnowitz und Koserow.
Schöne Urlaubsregionen und Ferienhäuser an der Ostsee findet ihr auch auf dem Festland. Boltenhagen gehört ebenso zu Mecklenburg-Vorpommern, wie Usedom und eignet sich für einen Urlaub mit Hund. Weitere mögliche Reiseziele mit dem tierischen Begleiter sind Damp, Timmendorfer Strand, Eckernförde, Grömitz, Scharbeutz, Warnemünde, Kellenhusen, Trassenheide, Travemünde und Kühlungsborn.

Hunde am Strand an der Ostsee

Sowohl die Ostseeküste als auch die Inseln an der Ostsee gelten als Paradies für Hund und Mensch. Es gibt nicht nur viele hundefreundliche Ferienhäuser an der Ostsee, sondern auch zahlreiche Strände, an denen das Mitführen von Hunden erlaubt ist. Der Urlaub ist umso schöner, wenn der tierische Begleiter nicht nur geduldet wird, sondern willkommen ist. In vielen Regionen an der Ostsee bekommt ihr Herzlichkeit zu spüren. Vor allem in der Nebensaison könnt ihr fast an allen Strandabschnitten mit eurem Hund einen Spaziergang machen und eine tolle Zeit verleben. In der Hauptsaison von April bis Oktober solltet ihr euch an ausgewiesenen Hundestränden aufhalten. Davon gibt es an der Ostsee allerdings reichlich.

Die fünf schönsten Hundestrände an der Ostsee findet ihr in Grömitz, auf Usedom in Trassenheide, im Ostseebad Kühlungsborn, in Travemünde, auf Rügen in Thoessow sowie in Damp. Damp liegt auf der Halbinsel Schwansen, die als Geheimtipp unter den Hundebesitzern gilt. Auf Schwansen, zwischen Eckernförder Bucht und Schlei, befinden sich Steilküsten und Sandstrände und bilden eine prachtvolle Naturkulisse. Viele der endlos langen Strände sind einsam gelegen, sodass sie nicht selten menschenleer sind. Wenn ihr hier mit euren Hunden spazieren geht, habt ihr gute Chancen ungestört toben und relaxen zu können. Auf der Halbinsel befindet sich auch das hundefreundliche Ostseebad Schönhagen, welches mit zwei Hundestränden überzeugt. Viele weitere Hundestrände findet ihr auf den Inseln Usedom, Rügen und Fehmarn. Wenn ihr euren Hunden beim Toben mit anderen Hunden am Strand zusehen und mit ihm im Meer schwimmen gehen könnt, habt ihr gute Chancen auf einen perfekten Urlaub an der Ostsee. Wenn ihr ausgepowert seid, kehrt ihr zurück in eure Ferienwohnung oder euer Ferienhaus an der Ostsee und lasst euren Tag gemütlich ausklingen.