11.08.2021

Welcher Hund passt zu meinem Sternzeichen?

Findet euren astrologischen Wunschhund

Ihr seid auf der Suche nach eurem astrologischen Wunschhund und fragt euch nun: Welcher Hund passt zu meinem Sternzeichen?
Da der Geburtstag einen Einfluss auf die Persönlichkeit des Menschen und des Hundes hat, ist es sinnvoll, die einzelnen Kombinationsmöglichkeiten bereits im Voraus zu kennen. Schließlich wollt ihr ja einen Hund finden, der bestmöglich zu euch passt.

Welcher Hund passt zu welchem Sternzeichen

Jedes Sternzeichen bringt eine bestimmte Gruppe Mensch hervor. Aufs Jahr gerechnet entstehen 12 Kategorien, die in Zusammenhang mit verschiedenen Wesensmerkmalen stehen.

Natürlich könnt ihr euren Wunschhund ganz nach den eigenen Vorlieben wählen und sein Verhalten im Wege der Erziehung regulieren. Das Schöne an einem Hund, der die wesentlichen Eigenschaften bereits von Geburt an mit seinem Halter teilt, ist aber, dass das Zusammenleben auf Anhieb harmoniert.

Wir haben nachfolgend Hunderassen zusammengestellt, die mit den Sternzeichen der Menschen korrelieren, damit ihr den Hund finden könnt, der am besten zu euch passt.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Steinbock?

Der Steinbock ist für seine Leistungskraft bekannt. Er ruht nicht, ehe er ans Ziel gekommen ist. Weil er so beharrlich für seine Ziele kämpft, wirkt er auf andere stur und kühl. Dabei hat der Steinbock eine sehr soziale Art, er braucht aber eine Weile, bis er diese Seite auch nach außen kehren kann.

Der Shiba Inu, der Border Collie und der Boxer haben, genau wie der Steinbock, ihren eigenen Kopf. Außerdem sind sie intelligent und setzen sich fleißig für das Erreichen ihrer Aufgaben ein. Wie der Steinbock können diese Rassehunde gegenüber Fremden reserviert erscheinen. Das ändert sich jedoch schlagartig, sobald das Eis einmal gebrochen ist.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Wassermann?

Wassermänner haben den Ruf, aufgeschlossen, gesellig und kommunikativ zu sein. Sie finden schnell gesellschaftlichen Anschluss und entwickeln innerhalb ihrer Bezugsgruppe ein starkes Verbundenheitsgefühl.

Außerdem ist der klassische Wassermann zielstrebig und intelligent. Er hat feste Pläne und setzt sich für die Verwirklichung seiner Zukunftspläne ein. Ihm ist dabei relativ egal, was die breite Masse davon hält – sein Lebensweg muss nur ihm selbst gefallen.

Chihuahuas, Alaskan Malamutes und Rhodesian Ridgebacks haben mit den Wassermännern einiges gemein. Sie sind freundlich, sozial und schlau und bewahren sich eine gewisse Unabhängigkeit.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Fische?

Fische gelten im Umgang als besonders angenehm. Sie zeigen Verständnis und sind äußerst hilfsbereit. Außerdem sind sie sehr empathisch und können die Gefühlswelt ihrer Mitmenschen nachvollziehen.

Der Mops, der Dalmatiner und der Windhund sind sensibel und haben einen sanften Persönlichkeitskern. Sie sind sehr menschenbezogen und genießen die Gemeinsamkeit. Aufgrund ihrer Friedfertigkeit kommt es im Umgang mit anderen Hunden nur selten zu Reibereien. Insgesamt entsteht zwischen Mops, Dalmatiner, Windhund und dem Fisch also ein stimmiges Bild.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Widder?

Widder sind facettenreich. Auf der einen Seite haben sie ein verspieltes Naturell und halten sich gerne in geselliger Runde auf. Sie haben aber auch einen zähen Kern, sind durchsetzungsstark und wachsen immer wieder über sich hinaus.

Der Jack Russel, der Basenji und der Golden Retriever haben, genau wie der Widder, eine schier unerschöpfliche Energie. Außerdem sind sie lebensfroh und blühen innerhalb einer sozialen Gruppe auf. Diese Hunderassen sind für Widder also tolle Begleiter, um auf gemeinsame Ausflüge in die Natur zu gehen.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Stier?

Der Stier ruht in sich selbst, er ist ein Fels in der Brandung, dem ein vorüberziehender Sturm nichts anhaben kann. Seine Ziele erreicht er mit Arbeitseifer und Beharrlichkeit, er genießt es aber auch, sich von den Strapazen auszuruhen. Am liebsten kombiniert er sein Ruhebedürfnis mit einem Aufenthalt in der Natur.

Berner Sennenhunde, Dackel und Basset Hounds teilen diese Leidenschaft. Auch sie sind gern an der frischen Luft. Außerdem tendieren diese Rassehunde dazu, individualistisch und starrköpfig zu sein. Das ähnliche Persönlichkeitsbild ist die Grundlage dafür, dass sich diese Hunde und der Stier so gut verstehen. Allerdings brauchen diese Rassen einen Stier als Halter auch, um ihren Nutzen daraus zu ziehen. Schließlich verlangt es viel Geduld, um mit ihren Eigenarten umzugehen.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Zwillinge?

Zwillinge sind offen, kontaktfreudig und sozial kompetent. Sie haben keine Schwierigkeiten damit, sich Freundschaften aufzubauen. In ihrer Freizeit unternehmen sie gerne gesellige Ausflüge, stehen immer in menschlichem Austausch und brauchen Interaktion.

Labradore, Rack Russel und Golden Retriever ähneln den Zwillingen sehr. In ihrer Persönlichkeit läuft ein harmonischer Mix aus Geselligkeit, Aktivität und Frohnatur zusammen.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Krebs?

Auf den Krebs treffen am ehesten die Charaktermerkmale empathisch, liebevoll und gefühlsbetont zu. Der Krebs ist ein Familienmensch, der einen langen Atem hat. Wenn er etwas Konkretes erreichen will, setzt er seine Pläne durch.

Der Pitbull, der Zwergspitz und die Französische Bulldogge sind, genau wie der Krebs, im Wesen sehr sozial. Gleichzeitig sind diese Hunderassen resistent, belastbar und stark. Genau wie der Krebs lassen sie sich nicht davon beirren, dass ein Hindernis auf ihrer Strecke liegt.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Löwe?

Löwen sind von sich und ihrem Können überzeugt. Wenn sie vor einer Hürde stehen, laufen sie zur Höchstform auf. Ihr Mut hilft ihnen dabei, Probleme zu überwinden und Tiefpunkte auszustehen. Mit ihrer beeindruckenden Persönlichkeit ziehen sie andere in den Bann und genießen die externe Belobigung.

Schäferhunde, Shih Tzus und Rottweiler finden ebenfalls Gefallen daran, im Mittelpunkt zu stehen und haben einen hohen Grad an Selbstsicherheit. Gleichzeitig ziehen sie ihren Nutzen aus der Souveränität des Löwen, der sie in ihre Schranken weisen und ein sicheres Rollenbild vermitteln kann.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Jungfrau?

Jungfrauen sind eifrig, belastbar und tendieren zur Perfektion. Ihnen ist wichtig, dass ihr Leben strukturiert und abgesichert ist. Sie setzen sich aber nicht nur für die eigenen, sondern auch für die Belange anderer sein.

Zu den Hunderassen Beagle, Schäferhund und Collie gibt es viele Parallelen. Auch sie sind leistungsfähig, intelligent und von unsagbarer Disziplin. Außerdem hat der Schutz des Rudels höchste Priorität, den sich die Hunde gemeinschaftlich gewähren. Beagle, Schäferhunde und Collies können also von der Fürsorge und Verlässlichkeit der Jungfrau profitieren und im Gegenzug ihr Sicherheitsgefühl erhöhen.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Waage?

Waagen stehen für ihre Empathie und Harmoniebedürftigkeit. Sie treffen ihre Entscheidungen auf Gefühlsgrundlage und versuchen, die Interessen aller Beteiligten in ihr Handeln einzubeziehen. Die Waage verträgt keine Konflikte, versucht Probleme zu lösen und geht lieber auf Distanz, als sich mit negativen Empfindungen zu konfrontieren.

Border Collies, Pudel und Setter passen gut zur Waage, weil sie ebenfalls sensibel sind. Sie sind mental gefestigt, haben ein ausgeglichenes Wesen und meiden Aggressionen. Hunde dieser Rassen sind von edler Erscheinung und ein Ruhepol, genau die Art von Hund eben, die die Waage braucht.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Skorpion?

Skorpione gelten unter den anderen Sternzeichen als „kompliziert“. Ihre introvertierte Art ist ein persönlicher Schutzwall, sie erschwert aber auch den persönlichen Kontakt. Außerdem sind Skorpione autoritär. Sie zeigen ihre Grenzen auf und setzen sich vehement für die Beachtung ein.

Dackel, Chow Chows und Pinscher haben einen eigenen Willen. Trotzdem stehen sie ihrem Halter bei Konfrontationen zur Seite, zeigen Rückhalt und sind gegenüber ihrem Rudel bedingungslos loyal. Wer sich dazu entschließt, einen dieser Rassehunde bei sich aufzunehmen, erhält nicht nur Familienzuwachs, sondern einen echten Freund.

Welcher Hund passt zum Sternzeichen Schütze?

Schützen sind innerlich angetrieben und kommen kaum zur Ruhe, schließlich gibt es an jeder Ecke etwas Spannendes zu entdecken und eine Fülle an aufregenden Herausforderungen. Der Schütze ist enthusiastisch und möchte alles ausprobieren. Das bedeutet auch, dass er nirgendwo heimisch ist und in kein System gepresst werden kann – Schützen sind auf der ganzen Welt Zuhause.

Golden Retriever, Beagle und Bobtails sind freundlich und in ihren Handlungen nicht allzu festgefahren. Sie sind aufgeschlossen, lassen sich von der Begeisterung ihres Halters anstecken und zu neuen Dingen motivieren. Gemeinsam sind Schützen und diese Rassehunde das ideale Weltenbummlerpaar.

Sternzeichen für Hunde: Wie sie ihren Charakter beeinflussen

Je nachdem, auf welche Zeit des Jahres der Geburtstag fällt, entwickeln die Menschen ein ganz spezifisches Persönlichkeitskonstrukt. Die Sterne geben gewissermaßen die Richtung vor, in die sich das Individuum entwickeln kann. Allerdings wird der Endcharakter von weiteren Faktoren, wie der körperlichen Verfassung, dem sozialen Umfeld und einschneidenden Erlebnissen bestimmt. Deswegen sind Sternzeichen eher als eine Art Grundstein zu verstehen, der eine persönliche Note erlangen kann.

Bei Hunden gibt es die Wesensprägung gemäß der Sternenbilder auch. Die Sternzeichen für Hunde sind an die der Menschen angelehnt, weshalb es genauso wie in unserem Kalender 12 Sternzeichen für Hunde gibt (vom Steinbock- bis zum Schützen-Hund).

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!
Werbung
×