Glück im Unglück: Streuner als Polizeihund adoptiert!

Auf den Straßen der Welt leben viele streunende Hunde unter schlechten Bedingungen, die ein neues Zuhause und ein nettes Herrchen oder Frauchen suchen. Oft will keiner diese armen Vierbeiner adoptieren und sie müssen ein elendiges Leben auf der Straße verbringen. Anders ist es vor Kurzem in Kirtland in den USA passiert. Hier wurde die örtliche Polizei gerufen, um einen streunenden Hund einzufangen und die Suche nach dem Besitzer begann. Als sich auch nach Wochen keiner meldete, um den entlaufenen Hund abzuholen. Da es so aussah als würde er nie wieder ein schönes Zuhause bekommen, beschlossen die Polizisten selbst ihn zu adoptieren. 

Streuner JD als Polzeihund adoptiert 

Seit diesem Tag lebt John Doe, so wurde der Hund getauft, mit der Erlaubnis des Polizeichefs der Station bei den Beamten und unterstützt sie bei ihrer täglichen Arbeit. Es geht dem ehemaligen Streuner hier besser als je zuvor und er wird von allen geliebt. Mittlerweile hat JD sogar eine eigene Facebook Seite, wo ihr über seinen Job auf dem laufenden gehalten werdet.

Auch in der Stadtverwaltung und bei der Feuerwehr ist der Hund ein gern gesehener Gast.
„JD passt zu uns, als wäre er schon immer hier. Wir sind froh ihn in unserer Abteilung und in unserem Leben zu haben. Er liebt jeden und wir lieben ihn.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.