Querschnittsgelähmtes Babyhäschen Wheelz kämpft sich mit Mini-Rollstuhl durch Leben

Vor einigen Monaten haben wir von der querschnittsgelähmten Hündin Lisbeth berichtet, die trotz ihrer Querschnittslähmung ein lebhafter und lebensfroher Hund ist. Mit ihrem Rolli entdeckt sie die Welt und hält ihr Frauchen stets auf Trab. Sie geht mit bestem Beispiel voran und zeigt, dass auch Tiere mit einer Behinderung ein erfülltes Leben führen können und das bestätigt auch die Geschichte des querschnittsgelähmten Häschens, dass auf den Namen Wheelz getauft wurde. Durch seinen Mini-Rollstuhl kann er mit seinen Geschwistern locker mithalten.

Querschnittsgelähmtes Babyhäschen Wheelz kämpft sich mit Mini-Rollstuhl durch Leben

Auf einer Farm im Bundesstaat New York lebt Sonja Ambrosio mit einer Vielzahl an Tieren. Als in einer sehr kalten Winternacht sechs kleine Häschen geboren werden, drohen sie durch die Kälte zu erfrieren. Deswegen holt Sonja die Kleinen ins Haus und zieht sie mit der Flasche auf. Eines der Neugeborenen liegt frierend im Stroh und kann seine Hinterbeine nicht bewegen – das ist Wheelz! Nachdem das besondere Babyhäschen sich im warmen Haus aufgewärmt hat, entwickelte es sich prächtig, spielte mit seinen Geschwistern und es schien ihm gut zu gehen. Deswegen wollte Sonja den Kleinen nicht aufgeben und bastelte ihm einen eigenen kleinen Mini-Rollstuhl aus einem Fingerskateboard, mit dem er nun lebenslustig durch die Gegend flitzen kann.

In dem Video könnt ihr euch den kleinen Kämpfer anschauen:

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.