Ein Jungesellenabschied mal anders – 8 Männer kommen mit 7 Welpen und Hundemama nach Hause

Einen Jungesellenabschied unter Männern stellt man sich ungefähr so vor: Stripperinnen, hoher Alkoholkonsum, peinliche Kostüme und jede Menge peinliche Aufgaben und Spiele. Nicht so bei diesen Männern: Mitchell und seine 7 Freunde kehrten von seinem Jungesellenabschied mit einer Hundemama und 7 kleinen Welpen zurück, statt mit einem Knutschfleck! 😉

Ein Jungesellenabschied mal anders

Michell aus dem US-Staat Michigan wollte vor seiner Hochzeit den Abschied vom Jungesellendasein mit seinen Freunden feiern und fuhr dafür in eine abgelegene Hütte in die Wälder von Tennesse. Dort wurde die Gruppe von Männern, nicht wie man erwarten würde von einer Stripperin überrascht, sondern von einer hungrigen Hundedame. Die Männer haben am ersten Morgen ihres Aufenthaltes Speck gebraten von dessen Geruch die Hündin vermutlich angelockt wurde. Sie saß schüchtern und abgemagert vor der Tür und schaute die 8 Freunde mit traurigen Augen an. Sie gaben ihr etwas zu essen und tauften sie auf den Namen Emy. Nachdem sie bemerkten, dass die Hündin immer wieder in den Wald zu einer bestimmten Stelle zu laufen schien, verfolgten sie sie und erlebten eine weitere Überraschung – in einem Loch versteckt waren sieben verdreckte Hundewelpen. Die Freunde holen einen Hund nach dem anderen aus dem Loch, brachten sie ins Haus, wuschen und kümmerten sich um sie. Schnell schlossen sie die niedliche Hundefamilie in ihr Herz. 

8 Männer und 8 Hunde, das kann kein Zufall sein! Sie nahmen die Hündin samt Welpen mit zurück nach Michigan, wo sie mit ihren Familien leben. Die kleinen Fellknäule möchten sie natürlich nicht wieder hergeben und haben sie adoptiert. Ein wirklich außergewöhnlicher Jungesellenabschied mit einem besonders positiven Ausgang! 8 Streuner haben jetzt ein liebevolles Zuhause! 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.