Brasilianisch Kurzhaar Steckbrief

Die gesellige und treue Samtpfote mit Charakter

Bisher eher unbekannt erobert die Brasilianisch Kurzhaar nach und nach die Herzen der Katzenliebhaber. Von brasilianischen Straßenkatzen abstammend präsentieren sich Vertreter der Rasse als liebenswürdige Zeitgenossen. Wir haben die recht junge Katzenrasse für euch einmal genauer unter die Lupe genommen und sind uns sicher, dass auch ihr dem Charme der Brasilianisch Kurzhaar nicht widerstehen könnt.

Geschichte und Herkunft der Brasilianisch Kurzhaar

Die Ursprünge der Brasilianisch Kurzhaar liegen förmlich in den Straßen Brasiliens. Im Grunde begann die Zucht mit dem Experiment Straßenkatzen mit Hauskatzen zu kreuzen. Für den Zuchtversuch wurden Straßenkatzen mit bestimmten Wesensmerkmalen ausgewählt und so entstand nach und nach eine neue Rasse, die sich besonders in den USA großer Beliebtheit erfreut. In unseren Breitengraden ist die brasilianisch Kurzhaar nach wie vor eher unbekannt. Bis heute sind Züchtungen, die auf halbwilden Straßentieren basieren, umstritten. Dies gilt nicht nur für die Rasse brasilianisch Kurzhaar, sondern auch für die europäisch Kurzhaar und die American Shorthair.

Auch wenn die Rasse Brasilianisch Kurzhaar nur noch wenig mit den typischen Straßenkatzen gemein haben, so erfreuen sich die mittelgroßen Rassekatzen dennoch einer steigenden Beliebtheit. Die Rasse wurde übrigens durch die World Cat Federation anerkannt, sodass auch klare Rassestandards bei der Zucht erfüllt werden müssen.

Wesen und Charakter

Katzenliebhaber begeistern sich nicht zuletzt aufgrund des Wesens und der Charaktermerkmale für die Katze brasilianischen Ursprungs. So sind die Fellnasen für ihre Anhänglichkeit und Treue bekannt. Auch wenn sie immer freundlich auftreten, so gilt es erst einmal Vertrauen aufzubauen, denn „neuen“ Menschen begegnen die Rassekatzen mit einer gewissen Vorsicht und am liebsten beobachten sie erst einmal das Geschehen. Hat die Katze mit brasilianischen Wurzeln aber erst einmal vertrauen gefasst, so ist sie das treueste Wesen, was ihr euch nur vorstellen könnt.

Als gesellige Zeitgenossen eignen sich die liebenswürdigen Stubentiger sehr gut als Familienkatzen. Sie sind verspielt, verschmust und kommen auch mit Kindern und tierischen Mitbewohnern gut zurecht. Doch die lebhaften Katzen haben auch eine sensible Seite und sind nur äußerst ungern alleine. Am liebsten sind sie umgeben von „ihren“ Menschen, denn dies gibt ihnen Sicherheit.

Aussehen der Brasilianisch Kurzhaar

Mit ihren mittellangen Beinen, harmonischen Proportionen und einer schlanken und zugleich muskulösen Statur ziehen die Kurzhaarkatzen aus Brasilien durchaus die Blicke auf sich. Das kurze glänzende Fell ist nicht mit Unterwolle unterfüttert und so schmiegt es sich eng an den Körper. Dies sorgt für eine geschmeidige Erscheinung, die durch elegant wirkende Bewegungsabläufe noch unterstrichen wird.

Charakteristisch ist auch der keilförmige Schädel, der sich durch ein leicht geschwungenes Profil auszeichnet. Ein ausgeprägtes Kinn und ein kräftiger Kiefer zählen ebenfalls zu den Rassemerkmalen. Liebhaber der Brasilianischen Kurzhaar führen aber vor allem die großen runden Augen an, die das Gesicht der Katze prägen. Die Optik wird noch durch große, längliche Ohren vervollständigt.

Zugelassen bei der Zucht sind alle Fellfarben, ausgenommen Points. Bei der Zucht sollte zudem darauf geachtet werden, dass die Augenfarbe zur Fellfarbe passt, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Haltung und Pflege

Geht es um Haltung und Pflege ist die Brasilianische Kurzhaar äußerst unkompliziert. Vertreter der Rasse fügen sich gut in Familien ein, haben aber auch mit dem Leben im Singlehaushalt kein Problem, solange sie nicht übermäßig lange alleine sein müssen. Da die brasilianisch Kurzhaar sehr gesellig ist, ist es ideal, wenn ihr ein Artgenosse zur Seite gestellt werden kann.

Freigänger oder Wohnungskatze?

Die große Frage, ob die Brasilianisch Kurzhaar als Wohnungskatze oder als Freigänger gehalten werden sollte, ist wie so oft nicht eindeutig geklärt. Grundsätzlich kommen die Nachfahren der brasilianischen Straßenkatzen als Freigänger hervorragend zurecht. Dank ihrer Anhänglichkeit, der durch die Zucht Vorschub geleistet wurde, kann die Brasilianisch Kurzhaar aber auch problemlos als Wohnungskatze gehalten werden. Jedoch solltet ihr in diesem Fall einen gesicherten Garten, Balkon oder zumindest Freisitz zur Verfügung stellen können und für ein abwechslungsreiches Umfeld sorgen.

Wie viel Beschäftigung braucht die Brasilianisch Kurzhaar?

Brasilianisch Kurzhaar Katzen sind aktive Zeitgenossen, die es einfach lieben zu spielen. Zwar müsst ihr die Fellnasen nicht den ganzen Tag bespaßen, aber für tägliche Spieleinheiten solltet ihr euch die Zeit nehmen und diese nicht ausfallen lassen. Die intelligenten Tiere lieben Jagdspiele und entwickeln dabei ein beeindruckendes Tempo. Doch auch Clickertraining stehen sie aufgeschlossen gegenüber. Die lernwilligen und intelligenten Katzen lernen schnell kleine Tricks. Da auch in den Zuchtkatzen immer noch etwas von der brasilianischen Straßenkatze enthalten ist, lassen sich die anhänglichen Stubentiger durchaus auch mit Futter motivieren. Hiermit solltet ihr es aber nicht übertreiben.

Nach ausgiebigen Spieleinheiten werden die aktiven Katzen aber auch gerne zu Schmusetigern und genießen es, die Nähe zum Menschen zu suchen. Während sie sich an euch kuscheln, lassen sie sich gerne ausgiebig streicheln und genießen die liebevolle Zuwendung.

Fellpflege und Fütterung

In Sachen Fellpflege ist die Brasilianisch Kurzhaar absolut pflegeleicht. Da das seidig glatte Fell keine Unterwolle aufweist, haaren die Tiere kaum und kümmern sich weitgehend selbstständig um die Pflege des kurzen Fells. Dennoch genießen sie, es verwöhnt zu werden, und das Bürsten kann zum Ritual werden. Wenn ihr einmal die Woche zur Bürste greift, ist dies mehr als ausreichend.

Während es Rassekatzen gibt, die beim Futter so wählerisch sind, dass sie euch in den Wahnsinn treiben könnten, zählt die Brasilianisch Kurzhaar zu den guten Kostgängern. In Sachen Futter kommt bei dem Stubentiger die Straßenkatze gerne durch und so wird jegliches Futter mit angenommen. Dennoch solltet ihr auf hochwertiges Futter mit einem hohen Fleischanteil setzen, damit die Rassekatzen ein langes und gesundes Katzenleben genießen können. Achtet bei den Mengen auf die Fütterungsempfehlung, denn brasilianisch Kurzhaar Katzen neigen dazu, zu viel zu futtern, was bei aller Aktivität zu Übergewicht führen kann. Setzt daher lieber auf mehrere kleine Mahlzeiten. Wichtig ist es dabei, die Gesamtmenge inklusive der Snacks im Auge zu behalten. Zudem solltet ihr immer ausreichend frisches Wasser bereitstellen.

Anschaffung einer Brasilianisch Kurzhaar

Liebäugelt ihr nun damit euch eine Brasilianisch Kurzhaar anzuschaffen, so könnte dies nicht ganz einfach werden. Brasilianisch Kurzhaar Züchter finden sich aktuell vorwiegend in Brasilien und den USA. In Europa und im deutschsprachigen Raum sind Züchter, die sich dieser Rasse verschrieben haben, noch rar. Wenn ihr das Glück habt einen Züchter zu finden oder bereit seit weite Wege auf euch zu nehmen, dann kann dies durchaus lohnenswert sein, denn bei der jungen Rasse sorgt ein entsprechend großer Genpool dafür, dass bisher keine rassespezifischen Erbkrankheiten entstehen konnten. So sind die Samtpfoten nicht krankheitsanfällig und äußerst robust, wenn auch durch ihr Fell empfindlich gegen Kälte.

Interessantes und Wissenswertes

Der Katzenzüchter Paulo Samuel Ruschi zählt zu den führenden Vertretern der World Cat Federation und war quasi der erste Züchter der Brasilianisch Kurzhaar. Er entwickelte nicht nur ein spezielles Zuchtprogramm und ist somit für die Entwicklung der Brasilianisch Kurzhaar gewesen, sondern war auch Gründer des ersten Katzenklubs in Rio de Janeiro. Dank der Zuchterfolge von Herrn Ruschi wurde die Rasse nicht nur durch die World Cat Federation mit Sitz in Deutschland anerkannt, sondern die Rasse feiert heute Erfolge bei Katzenwettbewerben auf der ganzen Welt

 

Besitzt ihr eine Brasilianisch Kurzhaar oder wollt euch vielleich eine zulegen? Schreibt gerne etwas dazu in die Kommentare!

Alle Katzenrassen:

Abessinier | American Curl | Bengalkatze | Bombay Katze | Britisch Kurzhaar | Burma Katze | Chausie | Cornish Rex | Devon Rex | Europäisch Kurzhaar | German Rex | Heilige Birma | Kartäuser Katze | Maine Coon | Norwegische Waldkatze | Perserkatze | Ragdoll | Russisch Blau | Savannah Katze | Selkirk Rex | Siamkatze | Sibirische Katze | Sphynx Katze | Türkisch Angora | Wildkatze

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!