11.10.2021

Haustiere on Tour

Diese Vierbeiner sind echte Weltenbummler

Katzen am Grand Canyon, Hunde in New York City – nicht gerade, was man an diesen Orten erwarten würde. Einige Tierhalter bereisen mit ihren Vierbeinern die ganze Welt. Die Hunde, Katzen und auch einige überraschende Weltenbummler möchten wir euch hier genauer vorstellen. Wir sind uns sicher, dass einige dieser Tiere schon mehr von der Welt gesehen haben als die meisten von uns.

Haustiere on Tour

Sibirischer Kater Sterling macht Kalifornien unsicher

Der Sibirier Sterling ist ein echter Abenteurer, der in den USA sowohl Städte als auch Nationalparks besucht. Die Bilder, die sein Frauchen auf ihrem Instagram Account teilt sind einfach unglaublich und man sieht ihm die Freude am Reisen förmlich an. Welche Katze kann schon von sich behaupten, schon einmal die Golden Gate Bridge in San Francisco in den Schatten zu stellen?

Tuna erobert das Netz

Diesen kleinen braunen Vierbeiner kennen vielleicht bereits einige von euch. Meistens guckt Tuna, so sein Name, nämlich nicht nur so brav in die Kamera, sondern er posiert vielmehr mit lustigen Grimassen, die ihn im Netz mittlerweile sehr berühmt gemacht haben. Er hat nämlich einen etwas unglücklichen Überbiss, der kaum zu übersehen ist. Auf Instagram hat Tuna mit seinem Profil mittlerweile sogar über 2 Millionen Abonnenten. Solltet ihr Tuna noch nicht kennen, dann schaut am besten mal selbst auf seinem Profil vorbei und überzeugt euch selbst davon, wieso dieser kleine Vierbeiner mehr Fans hat, als manch ein berühmter Musiker oder Schauspieler.

Katze Suki bereist die Welt

Die mutige Bengalkatze Suki bereiste mit ihrem Frauchen und Hunde-Bruder Killua so einige Länder. Bei ihrem Europa-Roadtrip hat die berühmte Katze sogar einen Stop in Deutschland eingelegt und sich unter anderem mit Schloss Neuschwanstein und der Burg Elz ablichten lassen. In Mexiko genoss die Jetset-Katze traumhafte Strände und die ein oder andere spannende Wanderung im Dschungel. Auf Instagram folgen mittlerweile fast 2 Millionen Menschen der abenteuerlichen Katze auf ihren Reisen – und es lohnt sich!

Ein Igel als Haustier, der auch noch mitreist?

Ein Haustier der ganz besonderen Art ist wohl dieser kleine, stachelige Vierbeiner. Pixie ist nämlich ein Igel – also so ganz und gar nicht das typische Haustier. Doch Pixie ist mittlerweile ganz schön berühmt und bereist zudem auch noch viele Orte auf der Welt. Zu Hause ist es ihm nämlich viel zu langweilig, er hat es lieber ein wenig abenteuerlich. Auf diesem Bild ist er gerade in Reno, Nevada angekommen und wirkt – wie könnte es anders sein – ganz schön entspannt und zufrieden.

Wanderhund Aspen erklimmt die Berge

Goldie Aspen reist zwar nicht weit, aber kommt regelmäßig hoch hinaus. Egal zu welcher Jahresezeit oder bei welchem Wetter – der Outdoor-Profi ist regelmäßig beim Wandern oder mit dem Kanu unterwegs. Hin und wiederdürft ihr euch auch über gemütliche Schnappschüsse mit Herrchen, Frauchen und seinem menschlichen Brüderchen freuen.

Katze Willow ist im Van unterwegs

Die schwarze Katze Willow wohnt mit Herrchen und Frauchen in einem Campervan und ist somit immer woanders zuhause. Gerade ist das Trio in Tasmanien unterwegs und macht Wanderungen oder besucht den Strand. Für echte Fans der Katze gibt es mittlerweile sogar einen jährlich neuen Kalender mit den schönsten Reisebildern der schwarzen Schönheit zu kaufen.

Der fotogene Wolfshund Loki

Der prächtige Rüde Loki ist ein Husky/Polarwolf/Malamute-Mischling, der mit seinem Herrchen ganz schön herum kommt.  Egal wo die beiden sind, ihr könnt euch sicher sein, dass wunderbare Fotos entstehen. Die innige Freundschaft zwischen Mensch und Hund, die durch die gemeinsamen Reisen gestärkt wird, ist fast schon greifbar. Kein Wunder also, dass die beiden sich überfast 2 Millionen Follower auf Instagram freuen dürfen.

Gary im Höhenrausch

Langhaarkater Gary ist viel unterwegs und das vor allem in den hohen Bergen Kanadas. Ob beim Klettern, Schneeschuhwandern oder Skifahren – es gibt keinen Bergsport, bei dem Gary nicht dabei ist. Bei eisiger Kälte und Schnee trägt er wie ein Profi seine Winterjacke und Ski-Brille und scheint stets Spaß dabei zu haben. Manchmal mit von der Partie sind seine vierbeinigen Freunde Carl, Doug, Duke und Marge.

Chihuahua Miami bereist die Welt

Dieser kleine Vierbeiner hat schon mehr von der Welt gesehen, als manch einer es bei seiner Größe vielleicht erwarten würde. Er liegt nämlich nicht nur faul in seinem Körbchen herum oder lässt sich in der Tasche von A nach B transportieren, sondern er geht gerne auch mit seinem Frauchen auf Reisen – sei es nach Rom, Paris, New York oder sogar Hollywood. Im folgenden Bild befindet er sich übrigens gerade auf Sizilien bei den Ausgrabungen von Selinunt. Da sind Hunde erlaubt, müssen aber immer an der Leine bleiben. Nur für das Foto darf er dort ohne Leine posieren. Der kleine Knirps heißt übrigens Miami, wie passend, oder?

Kennt ihr noch mehr Haustiere, die für ihr Leben gerne reisen? Wir freuen uns über eure Anregungen in den Kommentaren!

 

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!