Testbericht: Wolters Dirty Dog Doormat

Jacqueline hat mit ihren beiden Hunden Amigo und Pina die Dirty Dog Doormat der Marke Wolters getestet. Wie ihr Testurteil ausfällt, erfahrt ihr in dem Testbericht! 🙂

Testbericht: Wolters Dirty Dog Doormat

Mit meinen Hunden Amigo und Pina habe ich die Dirty Dog Doormat von Wolters getestet. Zu Anfang war mir nicht ganz klar, wozu die Wolters Matte genau gut ist. Denn man kann den Hund damit nicht abtrocknen. Nachdem ich mich ein wenig im Internet schlau gemacht habe, wurde mir klar, dass es sich wie der Name schon sagt, um eine Art Fußmatte handelt über die der Hund läuft und so die Pfoten säubert. Die Doormat ist ein wenig größer als eine übliche Fußmatte und besteht aus einem frotteähnlichem Material sowie einer rutschfesten Unterseite. Sie ist beige und vorne drauf ist ein Knochen abgebildet. Außerdem ist sie extrem saugfähig und trocknet nach Gebrauch sehr schnell.  Durch ihr weiches Material, kann die Dirty Dog Doormat auch gut direkt im Körbchen platziert werden. Sowohl Dreck als auch Hundehaare werden durch sie festgehalten und sind anschließend bei 30 Grad herauswaschbar.
IMG_5377 IMG_5379
Wir platzieren die Doormat vor unserer Wohnungstür, wie eine richtige Fußmatte und legen sie von Zeit zu Zeit auch in eines der Körbchen wenn die Hunde z.B schwimmen waren oder gebadet wurden. Insgesamt sind wir zufrieden mit der Dirty Dog Doormat, allerdings ersetzt sie natürlich nicht das abtrocknen des Hundes wenn er Nass ist, sondern dient ausschließlich der Sauberkeit der Pfotenunterseiten. Wenn man einen Hund hat, der sich wenn er nass ist gerne auf dem Teppich trocken schubbert ist die Dirty Dog Doormat von Wolters eine gute Alternative und der Teppichboden bleibt in Zukunft verschont.
IMG_5380

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.