Canosan® Themenwelt

Viele Hunde und Katzen leiden früher oder später, wenn sie „ins Alter“ kommen oder genetisch vorbelastet sind, unter schmerzhaften Gelenkerkrankungen. Gelenkerkrankungen, wie Arthrosen, Spondylose oder Hüftdysplasie beeinträchtigen die Lebensfreude und -qualität der Tiere erheblich. Hier erfahrt ihr alles rund um das Thema Gelenkgesundheit bei Hunden und Katzen, wie ihr es frühzeitig erkennt, was ihr dagegen machen könnt und wie ihr eurem Vierbeiner trotzdem ein abwechslungsreiches und ausgelastetes Leben bieten könnt.

Canosan® – Für eine gute Gelenkgesundheit für euren Liebling!

Gelenkerkrankungen bei Hunden und Katzen

Gesunde Gelenke sind bei Haustieren keine Selbstverständlichkeit und werden durch eine Vielzahl von Faktoren beeinflusst. Ursachen für Gelenkprobleme können z. B. Übergewicht oder Erkrankungen wie Arthrose sein, aber auch sportliche Überbelastung oder Verletzungen können zu Gelenkschmerzen beim Vierbeiner führen. Bei Hunden kann auch die Genetik zu Gelenkproblemen führen, denn durch das Isolieren und Kreuzen von Zuchtlinien kommt es zu Genmutationen, die teilweise dem Bewegungsapparat schaden können. Bei Katzen treten Gelenkerkrankungen häufig im Alter z.B. durch Arthrose auf, aber sie können auch bei ihnen genetisch bedingt sein.

Mehr über Gelenkerkrankungen bei Hunden und Katzen

Gelenkprobleme beim Hund erkennen

Viele Hunde ertragen ihre Schmerzen im Stillen und laufen trotzdem fleißig weiter. Folglich ist es umso wichtiger, anfängliche Symptome von Schmerzen frühzeitig zu erkennen. Vor allem bei langanhaltendem Schmerz kann euer Hund irgendwann empfindlich auf Schmerzen reagieren und unter Umständen aggressiv auf Berührungen reagieren. Andere Hunde wiederum flüchten sich in die Passivität um den Schmerzen zu entfliehen. Wenn ihr eines dieser Symptome an eurem Vierbeiner erkennt, solltet ihr auf alle Fälle einen Tierarzt aufsuchen.

Mehr zu Gelenkschmerzen beim Hund

Gelenkschmerzen bei Katzen

Euer geliebter Stubentiger kann auch an Gelenkschmerzen leiden. Hierbei können die Schmerzen ganz unterschiedlich auftreten, als akuter aber auch als chronischer Schmerz. Da Katzen ihre Schmerzen nicht offen zeigen, ist es wichtig die Fellnase aufmerksam zu beobachten und bereits kleinere Veränderungen, wie Appetitlosigkeit, leicht aggressives Verhalten oder ein auffallend ruhiges Verhalten, Ernst zu nehmen. Bei diesen Symptomen solltet ihr eure Katze einem Tierarzt vorstellen.

Mehr zu Gelenkproblemen und Schmerzen bei Katzen

Grünlippmuschel-Extrakt

Die Grünlippmuschel hat ihren Ursprung in Neuseeland und ist reich an Glykosaminoglykanen, Mineralstoffen, Spurenelementen, Proteinen sowie Omega-3-Fettsäuren. Seit den 70er Jahren gibt es Forschungen und Studien, die den positiven Effekt des Grünlippmuschel-Extrakts auf die Gelenkgesundheit bestätigen. Aus der Grünlippmuschel werden heutzutage Extrakte gewonnen, die bei Hunden und Katzen die Gelenke stärken und die Beweglichkeit verbessern. Das Ergänzungsfuttermittel Canosan® mit Gonex® enthält dieses Wundermittel und eignet sich optimal für Hunde und Katzen aller Rassen, Größen und Altersklassen.
Mehr zum Grünlippmuschel-Extrakt

Canosan® für Hunde und Katzen

Canosan® ist ein natürliches Ergänzungsfuttermittel für Hunde und Katzen, das die Tiere dabei unterstützt, die Funktion und Gesundheit ihrer Gelenke aufrechtzuerhalten. Canosan® ist für Welpen, Sportskanonen, Gelenkpatienten, Hundesenioren sowie für Hauskatzen und Freigänger geeignet! Das Mittel gibt es in Form von Pellets oder auch als Kautabletten. Das Beste an Canosan® ist, dass es sehr schmackhaft ist und eure Vierbeiner das Mittel lieben werden! Die besonderen Eigenschaften von Canosan® beruhen auf dem Inhaltsstoff Gonex®. Dieser Inhaltsstoff enthält einen aktiven Grünlippmuschel-Extrakt (GLME) und ist reich an verschieden Glykosaminoglykanen (GAGs). Zudem enthält es mehrfach ungesättigte Fettsäuren und besondere Glykogenkomplexe. Canosan® wird von Tierärzten entwickelt und empfohlen und hilft der Gesundheit eures Haustieres!
Mehr zu Canosan® für Hunde und Katzen

Spielen mit Hund und Katze

Ihr liebt es mit eurem Hund durch den Garten zu toben oder eurer Katze ein Mäuschen zu werfen? Spielen schafft und festigt Bindungen zwischen Mensch und Tier. Egal, ob einfacher Spielespaß oder schwierige Intelligenzspielzeuge, all das trägt zu mehr Lebensfreude eures Haustieres bei, gerade wenn euer Liebling unter Gelenkproblemen leidet. Allerdings sollte ein Hund oder eine Katze mit einer Gelenkerkrankung weder Agility, noch Dauer- oder Langlauf betreiben oder nach einer Spielangel hechten. Ihr könnt euren Liebling auch durch sanftes Spielen oder andere Abwechslung individuell und artgerecht auslasten.
Mehr zum Spielen mit Hund und Katze

Werbung
×