Adventskalender  

Paradies für Hundefreunde

Auf dieser karibischen Insel können Touristen am Strand mit Welpen spielen

Spielende Welpen, kristallklares Wasser und weißer Sandstrand so weit das Auge reicht – das klingt nach einem Traum für euch? Dieser Traum vom Paradies für Hundefreunde ist in der Karibik wahr geworden. Auf der Insel Providenciales gibt es niedliche Hunde, die darauf warten mit euch am karibischen Traumstrand zu spielen und gestreichelt zu werden. Was es damit genau auf sich hat und wie ihr dort hin kommt erfahrt ihr hier!

Potcake Place – ein Paradies für Hundefreunde

Wie könnt ihr helfen?

Auf der Karibik Insel Providenciales erwarten euch nicht nur traumhafte Sandstrände mit Palmen, sondern auch ein tierisches Highlight. Das Tierheim Potcake Place bietet euch an, einen Tag mit ihren geretteten Hundewelpen zu verbringen! Jeder Hundeliebhaber kann sich dort morgens einen Welpen ausleihen und einen spannenden Ausflug zum Strand machen. So sollen die jungen Hunde sozialisiert und auf ein neues Zuhause vorbereitet werden. Die Hundesitter bekommen für ihren Tag eine Puppy Beach Bag mit einer Flasche Wasser, Hundefutter, Tüten für Hundekot und Spielzeug. Die Welpen müssen stets angeleint bleiben und sollten sich eher im Schatten aufhalten. Diese Aufgabe ist mittlerweile sogar so beliebt, dass im Tierheim gar nicht genug Hunde für alle Hilfsbereiten haben. An Tagen mit viel Betrieb warten Touristen durchaus zwei Stunden oder länger, um mit einem Welpen am wunderschönen Strand Gassi zu gehen. Durchschnittlich befinden sich immer etwa 50 Potcake Hunde im Tierheim.

Was sind Potcake Hunde?

Der Potcake Hund ist ein Mischlingshund, der von den Turks- und Caicosinseln und den Bahamas stammt. Sein Name leitet sich von einer geronnenen Reis-und Erbsen-Mischung ab, die sich beim Kochen unten im Topf absetzt. Diesen sogenannten „Potcake“ verfüttern die Einwohner der Inseln in der Regel an streunende Hunde. Obwohl ihr Erscheinungsbild variiert, haben Potcake Hunde generell ein glattes Fell und lange Gesichter. Die Hunde verbreiteten sich nach ihrer Einfuhr schnell auf den karibischen Inseln und wurden für den Tourismus zur regelrechten Plage. Die örtlichen Behörden begannen sogar die Hunde zu vergiften und zu erschießen, da sie befürchteten, dass sie die Touristen abschrecken.

Die Potcake Place Stiftung auf den Turks & Caico Inseln

Der Wohltätigkeitsverein Potcake Place wurde im Jahr 1997 gegründet, um die vielen herumstreunenden Potcake Hunde zu retten. Die Stiftung finanziert sich vollständig mithilfe von Spendengeldern und hat eine Menge zu tun. Jane Parker-Rauw, die Gründerin von Potcake Place, hatte im Jahr 2010 die zündende Idee: Sie wollte sowohl Touristen als auch Einheimische dazu einladen, mit den Hunden spazieren zu gehen und mit ihnen zu spielen. So könnte man nicht nur mehr Touristen anlocken, sondern auch den Welpen etwas Gutes tun. Sie gewöhnen sich an soziale Kontakte mit Menschen und anderen Hunden und können sogar ihre zukünftigen Herrchen und Frauchen am Strand kennenlernen. Heute ist die Organisation mittlerweile so groß, dass sie jedes Jahr etwa 500 Hunde an ein neues Zuhause vermittelt. Einige durften sogar in die USA oder nach Kanada zu einer neuen Familie ziehen.

Was sind die Voraussetzungen für eine Adoption?

Um einen Potcake Hund aus der Karibik zu adoptieren, müsst ihr mindestens 25 Jahre alt sein. Sämtliche Familienmitglieder müssen mit der Adoption einverstanden sein und sich über die Verpflichtungen im Klaren sein. Nach einer Bewerbung wird anschließend vor Ort entschieden, ob ihr die richtigen Voraussetzungen für eine Adoption mitbringt. Anschließend unterstützt Potcake Place euch bei der Organisation des Transports. Außerdem gibt es ein Paket mit Impfausweis und einer Grundausstattung. Auch, wenn ihr nicht gleich einen Hund adoptieren möchtet, ist ein Ausflug in das Tierheim definitiv ein tolles Erlebnis!

Was haltet ihr von der Aktion? Würdet ihr auch gerne mit den Potcake Welpen am Strand Spazieren gehen? Erzählt es uns in den Kommentaren!

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!