Testbericht: Terra Canis Hundefutter

Laura und ihr Jack Russel Terrier Theo haben für euch das Hundefutter von Terra Canis getestet. In diesem Testbericht erfahrt ihr wie ihnen die „Hausmannskost für Hunde“ gefallen hat. Viele verschiedene Sorten des hochwertigen Futters findet ihr im Terra Canis Online-Shop!

Testbericht: „Hausmannskost für Hunde“ von Terra Canis

SAMSUNG CSC

Wer sich schon ausgiebig mit der Ernährung seines Hundes befasst hat, hat sich vielleicht auch schon einmal die Frage gestellt: Warum sollte ich meinem Hund Schlachtabfälle, Tier- und Knochenmehle, Füllstoffe, synthetische Zusätze sowie Getreide zu fressen geben, wenn die Natur eigentlich etwas ganz anderes für ihn vorgesehen hat?
Dieser Frage ist der bayrische Futtermittelhersteller Terra Canis auf den Grund gegangen und hat ein einzigartiges Futtersortiment auf den Markt gebracht, von dem ich mich mit Theo überzeugen durfte.

Ich füttere meinem Jack Russell Terrier eine Mischung aus Trocken- und Nassnahrung. Er hat keine Allergien und Unverträglichkeiten, ist also zumindest was die Ernährung angeht ein ganz pflegeleichtes Kerlchen. Ich achte beim Kauf seines Futters auf einen hohen Fleischanteil in der Nahrung und auf glutenfreies Futter. In diesen Punkten enttäuscht Terra Canis nicht.
Wenn ich mir die Geschmacksrichtungen der Nassnahrung genauer anschaue, überzeugen sie mich durch ihre hochwertigen Inhaltsstoffe, die sogar Lebensmittelqualität besitzen.
Ein Beispiel: Kalbsherzen (41%), Kalbslunge (16%), Karotte, Hirse (7%), Gelbe Melone (6%), Sellerie, Gurke (5%), Rote Beete (4%), Aprikose (3%), Leinöl, Rapsöl, Bio-Eierschalenpulver (0,5%), Bärlauch (0,2%), Thymian, Kerbel, Sanddornbeeren, Andensalz, Fenchelsamen, Mineralerde, Seealge (0,06%), Hagebutte
All diese Inhaltsstoffe haben ihre Berechtigung im Futter und wurden in Zusammenarbeit mit einer Tierärztin entwickelt.

Um ehrlich zu sein, war es nicht nur für Theo ein Erlebnis, wenn es Zeit zum Füttern war, auch ich fand es total spannend eine neue Dose der „Hausmannskost für Hunde“ zu öffnen und zu entdecken, welche Zutaten enthalten sind. Tatsächlich kann man auch nach der Verarbeitung in den Dosen noch viele Produkte erkennen. Der Geruch der Nassnahrung war sehr angenehm und appetitlich. Theo bekam abends 200g des Nassfutters. Laut Fütterungsempfehlung hätte ich ihm mit seinen 10kg auch die ganze 400g Dose geben können, doch da er noch Trockenfutter erhält und etwas Winterspeck loswerden muss, habe ich ihm die reduzierte Menge gegeben. Er hat die Nassnahrung problemlos angenommen und perfekt vertragen.

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Terra Canis hat für Hundebesitzer die barfen auch ein besonderes Produkt im Angebot. Die vier verschiedenen Gartentöpfe in der 400g Dose können als Beigabe zu rohem und gekochtem Fleisch gegeben werden. Da wir einen Jäger zum Nachbarn haben, fällt auch für Theo das ein oder andere Stück Wild ab. Etwas Gemüse und Obst (bspw. Karotten, Zucchini, Knollensellerie, Kürbis, Brokkoli, Papaya, Aprikose, Apfel, Pastinaken, Löwenzahn, Borretsch, Mineralerde, Seealge) aus dem Gartentopf und Theo ist neben dem Fleisch gut mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt. Das Gemüse war sehr würzig im Geruch und hat mich in seiner Konsistenz sehr an einen Eintopf erinnert. Theo fand es in purer Form nicht ganz so lecker. Er hat es gefressen, allerdings nicht komplett. Als ich den Gartentopf dann mit etwas Nassfutter gemischt habe, waren schließlich auch alle Reste weg.

Mit Canireo hat Terra Canis auch Trockenfutter, allerdings nur in kleineren Gebinden im Sortiment. Dafür wurde es aus Produkten mit 100%iger Lebensmittelqualität hergestellt. Die gebackenen Kroketten sind für den Hund recht bekömmlich. Die Zutatenliste liest sich (vom Fleisch mal abgesehen) wie das Rezept eines leckeren Brotes:
Frisches Muskelfleisch v. Huhn (64 %), Kartoffelflocken* (15 %), Kokosmehl (5 %), Aprikosen* (2 %), Karotten* (1,5 %), Zucchini* (1,4 %), Sellerie* (1,2 %), frische Geflügelleber (1 %), Bierhefe (1 %), Leinsaat (1 %), Apfel* (0,9 %), Kürbis* (0,8 %), Pastinake* (0,8 %), Eierschalenpulver (0,7 %), Rote Beete* (0,5 %), Mineralerde (0,5 %), Petersilienwurzel* (0,4 %), Bockshornklee (0,4 %), Rapskernmehl (0,4 %), Löwenzahn* (0,3 %), Hagebutte* (0,3 %), Kamille* (0,2 %), Aroniabeeren* (0,2 %), Spinat (0,2 %), Seealge* (0,1 %), Rosmarin* (0,1 %), Thymian* (0,1 %) *getrocknet

SAMSUNG CSCSAMSUNG CSC

Und so riecht das Trockenfutter auch!  Ich habe schon einige Marken und Trockenfuttersorten für Theo getestet, doch so ein wohl duftendes und schön anzusehendes Futter, war bisher nicht dabei. Theo frisst es mit einer Begeisterung, die ich nicht erwartet hätte. Ist er, was kross gebackenes Futter angeht, doch etwas kaufaul. Doch kaum ist Canireo im Napf, ist es auch schon wieder draußen und im Terrier verschwunden. Wenn man Leckerlis sucht, wird man bei Terra Canis ebenso fündig. Da gibt es die ebenfalls gebackenen Strolchis, die sich für mich besonders gut für Köder in Intelligenzspielzeugen oder als Belohnung beim Tricksen oder Gassigehen eignen.

SAMSUNG CSC

Theos persönliches Highlight waren allerdings die „Lieblingswürste“, welche, wie das restliche Futter übrigens auch, in einer bayrischen Metzgerei hergestellt werden. Auch die Würste besitzen Lebensmittelqualität, wurden luftgetrocknet und dienen als besondere Belohnung, beziehungsweise Wegzehrung für lange Spaziergänge. Theo bekam direkt eines nach erfolgreich gemeistertem Shooting zur Belohnung. Theo und mich konnten die Produkte von Terra Canis absolut überzeugen. In ihrer Qualität sind sie wirklich im hohen Bereich anzusiedeln, doch das hat auch seinen Preis. Im Endeffekt muss jeder Tierbesitzer entscheiden, was ihm die Gesundheit seines Lieblings wert ist und was der Geldbeutel dafür hergibt. Mit Terra Canis hat man einen tollen Wegbereiter für ein gesundes, langes Zusammenleben mit Hund. Theo und ich können die Produkte nur empfehlen.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.