02.06.2019

Gedenkseite für Haustiere

Schöne Erinnerung an den geliebten Vierbeiner

Es ist das Schlimmste für jeden Tierhalter: Der vierbeinige Freund verstirbt und ihr bleibt traurig und verzweifelt zurück. Damit ihr mit anderen Betroffenen gemeinsam trauern könnt und die Erinnerung an den verstorbenen  Liebling bewahrt, könnt ihr eine Gedenkseite für Haustiere im Internet erstellen. Was das genau ist und wie es euch bei eurer Trauer helfen kann, erfahrt ihr hier.

Zum ROSENGARTEN Gedenkportal

Gedenkseite für Haustiere

Der geliebte Vierbeiner überquert die Regenbogenbrücke

Haustiere sind für uns heute ein wichtiger Bestandteil der Familie. Manchmal stehen sie uns sogar näher als jeder Mensch. Wir verbringen viel Zeit mit ihnen und sie verstehen uns ohne Worte. Den Verlust eines geliebten Tieres können wir darum kaum ertragen. Der Tod eines Haustieres hinterlässt uns nicht nur trauernd, sondern auch nachdenklich. Nach einer direkten Konfrontation mit dem Tod, stellt sich oft die Frage: Was passiert eigentlich danach? Gibt es ein Leben nach dem Tod?

Ob ein ewiges Leben im Himmel, die Wiedergeburt als anderes Wesen oder das Weiterleben als Geist – jede Religion hat ihre eigenen Ansichten. Für unsere Vierbeiner gibt es in Anlehnung an die nordische Mythologie nach der Legende der Regenbogenbrücke einen wunderschönen Ort, an dem sie nach dem Tod glücklich sein können. Nach ihrem letzten Marsch über den Regenbogen gelangen die Fellkinder an einen paradiesischen Ort mit Wiesen und Hügeln, auf denen sie unbeschwert herumtollen und spielen können. Hier gibt es genug Platz für alle, Futter und Wasser in rauen Mengen sowie jeden Tag schönes Wetter. Außerdem sind alle Tiere, die alt, krank oder verletzt waren, wieder gesund und glücklich. Der Legende nach können auch Menschen, wenn der Tag gekommen ist, die wundersame Regenbogenbrücke überqueren und ihren vierbeinigen Freund wieder in die Arme schließen. Gedanken wie diese helfen uns die Trauer über den Tod zu überwinden und zu wissen, dass es dem Tier jetzt gut geht.

Erinnerungen an den Vierbeiner festhalten

Ganz egal ob euer Vierbeiner im eigenen Garten begraben liegt, vom ROSENGARTEN Tierkrematorium bestattet wurde oder anders in den Haustierhimmel gelangt ist, die Erinnerung ist das was zählt. Ihr habt über die Jahre ganz viele schöne Erinnerungen an euren Liebling gesammelt, an denen ihr festhalten könnt und die bei der Bewältigung der Trauer helfen. Das Ansehen von alten Fotos und Videos kann helfen euch an die schöne Zeit zu erinnern anstatt über den Tod zu trauern. Dem Vierbeiner ein virtuelles Denkmal zu schaffen ermöglicht euch einen würdevollen Abschied.

Du bist nicht mehr da, wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind.

Was ist eine Gedenkseite für Haustiere?

Um den Schmerz etwas leichter erträglich zu machen, könnt ihr eine Gedenkseite für euer Haustier im Internet errichten. Anbieter wie ROSENGARTEN, stellen euch einen kostenlosen Nachruf in Form einer Gedenkseite zur Verfügung. So könnt ihr die Zeit mit eurem geliebten Freund für immer lebendig halten. Eine Gedenkseite für Haustiere ist eine Plattform für trauernde Tierhalter, die ihrem Vierbeiner eine virtuelle Gedenkstätte errichten wollen. Geschmückt mit tollen Erinnerungen in Form von Bildern und Videos könnt ihr die Seite komplett nach eurem Geschmack gestalten. Den virtuellen Grabstein könnt ihr besuchen wann immer ihr wollt und ihn nach Belieben schmücken. Viele gestalten ihre Gedenkseite mit Zitaten aus der Legende der Regenbogenbrücke und geben die Hoffnung auf ein Wiedersehen nicht auf.

Zum ROSENGARTEN Gedenkportal
Gedenkseite für Haustiere

Gemeinsame Erlebnisse mit dem Hund sind unvergesslich.

Kontakt mit Gleichgesinnten

Eine Gedenkseite für Haustiere ist weitaus mehr als ein Platz für eure Trauer. Ihr findet viele gleichgesinnte Menschen, die eure Erfahrungen nachvollziehen können, da sie sich in einer ähnlichen Situation befinden. Besonders, wenn die Menschen in eurem Umfeld die Trauer um das Tier belächeln, findet ihr bei Gleichgesinnten Anklang und Unterstützung. Die starke Gemeinschaft von Tierfreunden hilft euch, über den Verlust zu trauern und wieder Halt zu bekommen. Wenn ihr so weit seid, könnt ihr auch selbst anderen Tierhaltern aus ihrem Schmerz heraushelfen. Schöne Erinnerungen mit anderen zu teilen ist ein erster Schritt in der Trauerbewältigung.

ROSENGARTEN Sterne

Rosengarten bietet euch mit dem Gedenkportal „Rosengarten Sterne“ eine Plattform für eure Erinnerung und Trauer. Hier sind alle Tierhalter dazu eingeladen, gemeinsam zu trauern und ihrem vierbeinigen Lieblingen zu gedenken. Teilt eure persönlichen Erlebnisse und Erinnerungen mit dem Haustier, indem ihr einen ROSENGARTEN-Stern aufleuchten lasst! Die Gedenkseite für euren verstorbenen Vierbeiner ist kostenlos und ihr könnt die Seite nach dem persönlichen Geschmack mit Texten und Fotos dekorieren. Die Handhabung ist einfach und auch für technisch unbegabte Menschen leicht zu verstehen. Die Plattform ermöglicht euch ebenfalls Anteil zu nehmen und persönliche Nachrichten und Bilder auf den virtuellen Kondolenzbüchern anderer Tierhalter zu hinterlassen.

Zum ROSENGARTEN Gedenkportal

Kommentar schreiben

Unbenannt
Alle Informationen zum Datenschutz findest Du in der Datenschutzerklärung.

Alle Kommentare (2)

Jenny
02.05.2019 00:36 Uhr

Wie sehr es weh tut erst weiß man nicht was das geliebte Tier hat und beim Tierarzt stellt sich heraus das es angeblich ein umgeklappter Lungenflügel ist und man es operieren kann. schnell in die Klinik gefahren und alles für die OP bereit gemacht, Katze in Narkose alles und dann der Schock, plötzlich kommt der Arzt raus und erzählt uns das was man als Besitzer nicht hören will. Da erfuhren wir das Er Lungenkrebs auf beiden Seiten hat und man nichts mehr machen kann. Eine Welt ist für mich zusammengebrochen. Er hielt sich noch 8 Wochen bis seine Nieren versagten, er nichts mehr gegessen hat und weder getrunken hat, er konnte kaum noch laufen und nahm immer seine letzte Kraft bis auf Klo bis er dort immer zusammenbrach. Ich habe ihn bis zur letzten Sekunde begleitetet und seine Pfote gehalten. Auch wenn es lange her ist, es tut jeden Tag aufs neue tragisch weh. Ich vermisse dich so

Antworten

Unbenannt
ulla
19.03.2019 09:16 Uhr

Hätte ich je geahnt, wie groß der Schmerz beim Verlust meines geliebten Hundes ist, so hätte ich ihn nicht einschläfern lassen, sondern gewartet bis er selber einschläft. Alle sagten mir, das sei ja nur ein kleiner Picks, der für das Tier nicht schlimm ist, aber es war ganz ganz schlimm. Er hat sooo geschrieen bei der Narkose spritze. Es war die Hölle. Und über den unendlichen Hinterbliebenen Schmerz hat mich niemand gewarnt.
Ich heule schon Tage und es will nicht enden. Es sollte Tabletten geben, die man vorher ins Futter gibt, so dass der Hund davon schon ruhig wird und die Spritze der Narkose nicht merkt. Wie soll ich nur über diesen Schmerz hinweg kommen? Wer kann mich trösten?

Mein-Haustier Team
19.03.2019 14:09 Uhr

Hallo Ulla,

dein Verlust tut mir schrecklich leid. Den tierischen besten Freund zu verlieren, der einen über Jahre begleitet hat und Teil der Familie geworden ist, tut unfassbar weh. :(
Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man selbst Jahre danach noch Tränen in den Augen hat, wenn man in Erinnerungen an den treuen Begleiter schwelgt. Denk aber immer daran, dass dein Hund ein ganz tolles und erfülltes Leben bei dir hatte und du ihn immer in guter Erinnerung behalten wirst.
Das Gedenkportal "Rosengarten Sterne" bietet eine tolle Möglichkeit um eine Gedenkseite für deinen Hund zu errichten. Hier kannst du eine Seite für deinen Liebling gestalten und diese mit Fotos und liebevollen Texten versehen. Außerdem findest du hier auch Menschen, die sich in der gleichen Lage wie du befinden. Mit viel gegenseitigem Verständnis könnt ihr euch hier Kraft spenden. Schau doch mal rein: http://go.mein-haustier.de/rosengarten-gedenkseite

Ich wünsche dir alles Gute!
Chantal von Mein Haustier

Antworten

Unbenannt