Tierarztkosten – Lockere Gebührenordnung zu Ungunsten der Tierhalter

Wie teuer die eigene ärztliche Behandlung sein kann, vergisst man häufig. Dank privater oder gesetzlicher Versicherung bleibt am Ende meist nur ein geringer Betrag für das verschriebene Medikament zu zahlen. Spätestens wenn es mit dem Hund, der Katze oder dem Meerschweinchen zum Tierarzt geht, muss der Tierhalter tief ins Portemonnaie greifen. Natürlich übernimmt der liebende Tierbesitzer die Tierarztkosten dies für den Hund oder die Katze gerne, aber beim Blick auf die Rechnung bleibt die Verwunderung oft nicht aus. Mit den Behandlungskosten der Tierärzte verhält es sich wie auf einem Basar. Durch eine sehr flexible Gebührenordnung, wird den Tierärzten praktisch freie Hand gelassen, wie viel sie für eine Behandlung berechnen.

Am 27. Juli 2017 ist die dritte Verordnung zur Änderung der Gebührenordnung in Kraft getreten. Gegenüber der früheren Ausgabe aus dem Jahr 2008, wurden die Gebührensätze um 12% angehoben.

Inhalt:

 

Tierarztkosten – Gebührenordnung zur Festlegung der Kosten

In der Gebührenordnung für Tierärzte der Bundestierärztekammer heißt es: „Die Höhe der einzelnen Gebühr bemisst sich, soweit nicht anderes bestimmt ist, nach dem Einfachen bis Dreifachen des Gebührensatzes“. Das bedeutet, dass die Gebührenordnung den Ärzten einen Gebührenrahmen für die tiermedizinischen Leistungen vorgibt. Die untere Grenze wird hierbei als einfacher Satz bezeichnet und die Obergrenze als dreifacher Satz. Der einfache Satz darf bei der Festlegung der Kosten nicht unterschritten werden. Die Obergrenze darf nur überschritten werden, sofern der Kunde vorher sein Einverständnis abgibt. Ansonsten ist der Tierarzt verpflichtet, die Gebühren für jede einzelne Leistung innerhalb dieses Rahmens festzulegen.

Bei größeren Behandlungen kann der Unterschied zwischen dem einfachen und dem dreifachen Satz bei mehreren Hundert Euro liegen. Bei einer Operation am offenen Herzen zum Beispiel, liegt die Untergrenze bei 481,03€ und die Obergrenze bei 1443,09€. Ob man nun 481,03€ oder 1443,09€ zahlen muss, ist ein riesen Unterschied für den Tierbesitzer. Dank der Gebührenordnung kann der Tierarzt sowohl den niedrigen als auch den hohen Preis verlangen. Das kann für den Tierhalter eine böse Überraschung bedeuten.

Die Tierarztkosten für eine Schutzimpfung betragen 4,49€ - 13,47€

Die Tierarztkosten für eine Schutzimpfung betragen 4,49€ – 13,47€

Wie legt ein Tierarzt seine Gebühren innerhalb des Gebührenrahmens fest?

Astrid Behr vom Bundesverband praktizierender Tierärzte (bpt) begründet die Schwankungen der Tierarztkosten: „Der Tierarzt bestimmt seine Gebühren, also ob einfachen oder dreifachen Gebührensatz, anhand des Aufwandes mit dem Tier. Wenn ein Tier nur mit mehreren Helfern zu bändigen ist, kostet das natürlich mehr.“ Doch auch die Ausstattung der Praxis fallen ins Gewicht: „Umso mehr Geräte und Ausstattung in der Praxis vorhanden sind, desto höher kann der Tierarzt seine Gebühren berechnen.“ Weitere entscheidende Faktoren sind der Zeitaufwand und die Schwierigkeit der Leistung. Wenn zum Beispiel Komplikationen auftreten, berechnet der zuständige Tierarzt in der Regel einen erhöhten Satz. Aber auch wenn ihr euren Hund am Wochenende oder Feiertag zum Tierarzt bringt, wird die Rechnung in der Regel höher sein als an einem Wochentag.

Hinzu kommt, dass ein Tierarzt in einer ländlichen Gegend oft günstiger ist, als ein Tierarzt in der Großstadt. Dies hängt damit zusammen, dass die Ausgaben des Veterinärmediziners in der Großstadt höher sind. Der Tierarzt wird bei der Festsetzung des Gebührensatzes darauf achten, dass er seine Kosten deckt. Im Idealfall wird zusätzlich regelmäßig in neue Technik, Kundenkomfort und Fortbildungen investiert. Unter dem einfachen Gebührensatz darf der Tierarzt nicht abrechnen, da die Bundestierärztekammer gewährleisten möchte, dass Mediziner die tiermedizinischen Qualitätsstandards einhalten. Diese Qualitätsstandards beinhaltet beispielsweise Praxishygiene, Desinfektion, Fortbildung oder medizinisch technische Ausrüstung. Die Gebührenordnung soll für ein hohes Qualitätsniveau der tierärztlichen Leistung sorgen.

Beispiel: Tierarztkosten für die Kastration einer Katze

Behandlung1-facher Satz2-facher Satz3-facher Satz
Allgemeine Untersuchung mit Beratung8,98€17,96€26,94€
Injektionsnarkose19,24€38,48€57,72€
Kastration Katze (weiblich)57,72€115,44€173,16€
Injektion 5,77€11,54€17,31€
Summe 91,71€183,42€275,13€
Mehrwertsteuer (19%)17,42€34,85€52,27€
Gesamt109,13€218,27€327,40€

Kosten für angewandte und abgegebene Arzneimittel sowie Verbrauchsmaterialien muss der Tierhalter zusätzlich zahlen.

Komplikationen beim Tierarzt – So schnell können die Tierarztkosten zunehmen

Wenn ihr euer Auto zur Reparatur in die Werkstatt gebt, bekommt ihr meist einen Kostenvoranschlag. So wisst ihr genau, welchen Betrag ihr auf der Rechnung erwarten könnt. Dies ist bei einem Tierarztbesuch definitiv nicht der Fall. Bei einer Operation beispielsweise kann eine unerwartete Komplikation auftreten, die weitere Kosten nach sich zieht. Möglicherweise muss euer geliebtes Haustier einige Tage zur Beobachtung in einer Tierklinik bleiben. Die stationäre Unterbringung eines Hundes kann der Tierarzt ohne Behandlung mit 16,03€ bis 48,09€ pro Tag abrechnen. Eine Operation mit Nebenfolgen kann schnell bis zu 1000€ kosten. Aber auch wenn ihr mit scheinbar leichten Beschwerden eures Haustiers zum Veterinärmediziner geht, können nach einer eingehenden Untersuchung, weitere Test, eine Blutentnahme, Röntgenaufnahmen oder eine Ultraschalluntersuchung folgen. Die Kosten sind vor einem Arztbesuch sehr schwer abzuschätzen.

Darüber, dass die Haltung eines Tieres nicht günstig ist und einige Tierarztkosten auf den Tierhalter zukommen, solltet ihr euch vor dem Kauf immer bewusst sein. Um die große Überraschung beim Blick auf die Rechnung zu umgehen, rät die Bundestierärztekammer dem Tierhalter sich vom Veterinär die Untersuchungen und voraussichtlichen Kosten genau erläutern zu lassen. Bekommt ihr eine Rechnung ausgestellt, so sollte diese folgende Daten enthalten:

  • Datum der Erbringung der Leistung
  • Tierart
  • Diagnose
  • berechnete Leistung
  • Rechnungsbetrag
  • Umsatzsteuer

 

Viele Menschen unterschätzen die Tierarztkosten, die für einen Hund oder eine Katze anfallen können. Einige Tiere landen aufgrund der nicht mehr finanzierbaren Kosten sogar im Tierheim, „oder sie werden einfach entsorgt“.

Hund mit Verband, nach dem Tierarztbesuch

Hund mit Verband, nach dem Tierarztbesuch

Eine Haustierversicherung deckt die Tierarztkosten

Wer ein Hund oder eine Katze besitzt, der weiß, dass Tierarztbesuche meist kostspielig sind. Selbst wenn der Vierbeiner nicht ernsthaft krank ist, muss er regelmäßig geimpft werden sowie zu Routine- oder Vorsorgeuntersuchungen erscheinen. Bei größeren Krankheitsgeschichten können schnell Tierarztkosten von mehreren Tausend Euro auf den Besitzer des Haustieres zukommen. Der liebende und verantwortungsbewusste Besitzer möchte natürlich alles dafür tun, damit es dem tierischen Liebling stets gut geht. Aber wie stemmt man die Kosten, die schnell zu einer außergewöhnlichen Belastung werden können?

Eine Möglichkeit ist eine Haustierversicherung. Hier wird meist unterschieden zwischen einer OP-Versicherung und einer Vollversicherung für Haustiere. Die Kosten für eine solche Versicherung sind abhängig vom Alter und der Rasse des Tieres. Um euch die Leistungen einer Tierversicherung näher zu erläutern, nehmen wir den Tierkrankenschutz sowie den OP-Kostenschutz von AGILA als Beispiel: AGILA bietet für Hunde sowie Katzen ein umfassendes Leistungspaket an, welches sich Tierkrankenschutz nennt. In dem Paket enthalten ist der Kranken- und Unfallschutz, Vorsorgeschutz, OP-Kostenschutz sowie ein jährlicher Leistungszuwachs. Allerdings wird bei dem Krankenvollschutz zwischen drei Tarifen unterschieden und demnach unterscheidet sich auch der Preis. Kastrationen und Sterilisationen hingegen werden von der Versicherung nicht übernommen.

Möchtet ihr nur einen OP-Kostenschutz für euren Hund oder Katze haben? Dann könnt ihr ebenfalls zwischen drei Tarifen wählen. Bereits ab einem monatlichen Beitrag von 8,90€ kann die Versicherung abgeschlossen werden, die die Kosten für operative Eingriffe übernimmt. Allerdings solltet ihr genau schauen, was für einen Tarif ihr auswählt. Bei dem günstigsten Tarif, dem OP-Kostenschutz 24 zum Beispiel, liegt die Leistungsgrenze bei 1500€ und die Selbstbeteiligung bei 20%.

Ein OP-Schutz ist durchaus sinnvoll, denn insbesondere Operationen können sehr kostspielig werden. Wenn plötzlich 1500€ für eine Operation anfallen, ist es eine große Erleichterung nur 300€ Selbstbeteiligung zahlen zu müssen. Monatlich fallen dafür vergleichsweise geringe Kosten an. Dank der folgenden Tabelle bekommt ihr einen Überblick darüber, was euch der Besuch beim Tierarzt überhaupt kosten kann.

Tabelle: Tierarztgebühren

BehandlungHundKatzeKleintiere
Zeitgebühr je 15 Minuten16€ - 48€ 16€ - 48€ 16€ - 48€
Beratung ohne Untersuchung7,04€ - 21,12€7,04€ - 21,12€7,04€ - 21,12€
Eingehende Anamneseerhebung oder Beratung19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€
Allgemeine Untersuchung mit Beratung13,47€ - 40,41€8,98€ - 26,94€9,62€ - 28,86€
Folgeuntersuchung im gleichen Behandlungsfall mit Beratung10,90€ - 32,70€7,71€ - 23,13€7,71€ - 23,13€
Eilbesuche 25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€
Stationäre Unterbringung pro Tag (ohne Behandlung und ohne Futter)16,03€ - 48,09€ 9,62€ - 28,86€
Überwachung von Intensivpatienten am Tag19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€
Überwachung von Intensivpatienten in der Nacht38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€
Impfbescheinigung3,85€ - 11,55€3,85€ - 11,55€3,85€ - 11,55€
Leber- und Nierenbiopsie38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€
Einfache Gutachten25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€
Ausführliche Gutachten83,38€ - 250,14€83,38€ - 250,14€83,38€ - 250,14€
Lymphknoten-, Tumorbiopsie9,62€ - 28,86€9,62€ - 28,86€9,62€ - 28,86€
Hautbiopsie22,46€ - 67,38€22,46€ - 67,38€22,46€ - 67,38€
Bearbeitung von Proben zum Versand6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€
Durchleuchtung25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€
1. und 2. Aufnahme einer Durchleuchtung 32,07€ - 96,21€32,07€ - 96,21€32,07€ - 96,21€
Tötung (Euthanasie) durch Injektion19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€6,41€ - 19,23€
Implantation eines Mikrochips6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€
Ablesen eines Mikrochips3,21€ - 9,63€3,21€ - 9,63€3,21€ - 9,63€
Schutzimpfung4,49€ - 13,47€4,49€ - 13,47€1,28€ - 3,84€
Tumorentfernung (mit Keilexzision)51,31€ - 153,93€51,31€ - 153,93€51,31€ - 153,93€
Tumorentfernung (ohne Keilexzision)16,03€ - 48,09€16,03€ - 48,09€16,03€ - 48,09€
Amputation (größere Teile von Extremitäten)115,44€ - 346,32€115,44€ - 346,32€115,44€ - 346,32€
Lahmheitsuntersuchung32,07€ - 96,21€19,24 - 57,72€
Blutprobenentnahmeveriös: 6,41€ - 19,23€
arteriell: 9,62€ - 28,86€
veriös: 6,41€ - 19,23€
arteriell: 9,62€ - 28,86€
veriös: 6,41€ - 19,23€
arteriell: 9,62€ - 28,86€
Bluttransfusion25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€25,65€ - 76,95€
Blutuntersuchung - Blutstatus komplett 16,03€ - 48,09€16,03€ - 48,09€16,03€ - 48,09€
Geburtshilfe38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€
Gynäkologische Untersuchung16,03€ - 48,09€16,03€ - 48,09€9,62€ - 28,86€
Kaiserschnitt160,34€ - 481,02€121,87€ - 365,61€102,63€ - 307,89€
Trächtigkeitsuntersuchung12,84€ - 38,52€12,84€ - 38,52€9,62€ - 28,86€
Trächtigkeitsuntersuchung einschließlich Ultraschall38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€38,48€ - 115,44€
Kastration
Rüde: 51,31€ - 153,93€
Hündin: 160,34€ - 481,02€
Kater: 19,24€ - 57,72€
Katze: 57,72€ - 173,16€
19,24€ - 57,72€
Wundenbehandlung6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€6,41€ - 19,23€
Wundnahteinfach: 12,84 € -38,52€
schwierig: 64,14€ - 192,42€
einfach: 12,84 € -38,52€
schwierig: 64,14€ - 192,42€
einfach: 12,84 € -38,52€
schwierig: 64,14€ - 192,42€
Operation am offenen Herzen481,03€ - 1443,09€481,03€ - 1443,09€481,03€ - 1443,09€
Zahnsteinentfernung/-prophylaxe12,84€ - 38,52€12,84€ - 38,52€12,84€ - 38,52€
Lokalanästhesie7,71€ - 23,13€7,71€ - 23,13€7,71€ - 23,13€
Injektionsnarkose19,24€ - 57,72€19,24€ - 57,72€6,41€ - 19,23€
Die Angaben der Gebühren für tierärztliche Leistungen sind der aktuellen Gebührenordnung für Tierärzte entnommen

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.