Silvester mit Katze: 10 Tipps zum entspannten Jahreswechsel

Silvester – für uns Menschen ein Fest der Freude, doch für viele Vierbeiner eine Nacht voller Angst und Schrecken. Manche Katzen fürchten sich mehr, manche weniger vor Feuerwerk, Böllern und knallenden Sektkorken. Was ihr tun könnt, damit eure Katze ganz entspannt in das neue Jahr starten kann, erfahrt ihr hier. Ich habe 10 Tipps für euch zusammengestellt, die ein ruhiges und entspanntes Silvester für euren Stubentiger ermöglichen.

10 Tipps für ein entspanntes Silvester mit Katze

1. Schon im Voraus üben

Wenn eure Katze besonders große Probleme mit dem Geräuschpegel an Silvester hat, könnt ihr schon im Voraus „trainieren“. Holt euch dazu einfach eine CD oder Sounddateien mit Silvester-Geräuschen und spielt sie eurem Stubentiger vor. Dabei solltet ihr euch ganz normal verhalten um die ungewohnten Geräusche nicht zu dramatisieren. Wenn eure Samtpfote dann keine Angst zeigt, bekommt sie natürlich ein kleines Leckerchen als Belohnung. Im Rahmen dieses Geräusch-Trainings solltet ihr die Lautstärke nach und nach steigern, sodass eure Katzen langsam an die Knallgeräusche gewöhnt werden.

2. Die Routine beibehalten

Eine der wichtigsten Regeln, an die ihr euch halten solltet, ist selbst Ruhe zu bewahren. Auch wenn ihr noch so aufgeregt seid, sollte eure Katze nichts davon mitbekommen und denken, dass es sich um einen ganz normalen Tag handelt. Behaltet den normalen Tagesablauf mit Fütterungszeiten, Ausgehzeiten, Spielstunden, etc. bei! Katzen sind nämlich starke Gewohnheitstiere und besonders sensible Tierchen werden manchmal schon durch Kleinigkeiten wie eine geschlossene Tür völlig aus dem Konzept gebracht. Sind dann die Zweibeiner auch noch völlig aus dem Häuschen, stresst das euren Vierbeiner umso mehr. Auch auf übertriebene Dekoration solltet ihr vor allem an den Rückzugsorten der Katze verzichten.

3. Zuhause Feiern

Das schlimmste für euren Vierbeiner ist es, wenn sie bei dem gruseligen Krach an Silvester auch noch alleine zuhause gelassen werden. Auch wenn sie es euch vielleicht nicht immer zeigen, aber eure Katzen fühlen sich am wohlsten, wenn sie jemanden haben, der sich um sie kümmert. Deshalb schlage ich euch statt einer wilden Party außerhalb eine gemütliche Fete in den eigenen vier Wänden vor. Ladet euch einfach eure besten Freunde ein und startet einen gemütlichen Spieleabend, bei dem ihr auch hin und wieder mit der Katze gespielt wird. 😉

^91C37C69A715661BCD0C49821D886E1C2DA31CBC0E38EDAD08^pimgpsh_fullsize_distr

4. Freigänger-Katzen im Haus lassen

Obwohl unsere Vierbeiner, die viel draußen unterwegs sind, eher an laute Geräusche und Lärm gewöhnt sind, solltet ihr sie unbedingt vor dem Abend ins Haus holen. Die Gefahr, dass sie durch ein Feuerwerk verletzt oder zu Tode erschreckt werden, ist einfach zu groß. Deshalb solltet ihr am Silvesterabend selbst besonders darauf achten, dass alle Fenster, Türen und auch die Katzenklappe geschlossen sind. Das macht das Haus nicht nur ausbruchsicher, sondern dämpft den Lärm von Böllern, Raketen und Co um einiges.

5. Ausreichend Katzentoiletten bereitstellen

Besonders bei Freigängern ist man es meist gar nicht mehr gewohnt ein Katzenklo zu besitzen. Wenn eure Katze aber den ganzen Abend und nachts im Haus eingesperrt ist, solltet ihr definitiv eines aufstellen. Ihr solltet einfach sicher stellen, dass für diesen Zeitraum genügend Toiletten zur Verfügung stehen. Sagt am besten auch euren Gästen bescheid, welche Türen auf keinen Fall geschlossen werden dürfen.

6. Ruhige Rückzugsorte anbieten

Gerade wenn ihr Gäste nach Hause einladet, macht es Sinn den Katzen einen eigenen Raum als Rückzugsort anzubieten. Hier sollte auf jeden Fall das Lieblingskörbchen bereit stehen, vielleicht eine kleine Auswahl an Spielzeug und genug Futter und Wasser. Zudem solltet ihr die Fenster verdunkeln, damit keine unheimlichen Blitze hereinleuchten. Am besten lasst ihr die Zimmertür aber geöffnet, damit eure Kätzchen sich ganz nach Laune auch unter die Gäste mischen kann.

7. Ablenkung und Zuwendung bieten

Ihr solltet eure Katze an Silvester nicht alleine in ein Zimmer sperren und erst am nächsten Tag wieder raus lassen. Verhaltet euch am besten einfach wie immer, denn zu viel Zuwendung kann auch verwirrend sein. Die Katze soll einfach das Gefühl haben, dass alles normal wäre. Sehr nützlich ist natürlich auch gezielte Ablenkung durch Spielzeug, Catnip oder eine andere sinnvolle Beschäftigung. Besonders kleine Gäste freuen sich bestimmt, wenn sie hin und wieder die Katzenangel schwingen oder einen Ball werfen dürfen.

8. Silvester-Essen ist ein No-Go

Auch wenn ihr noch so köstliche Sachen auftischt und die Katzen vom leckeren Duft angelockt werden, solltet ihr darauf verzichten ihnen etwas abzugeben. Da die Stubentiger sowieso schon ziemlich angespannt sind, schlägt so ein Futterexperiment ihnen eher noch zusätzlich auf den Magen. Besonders gewürzte oder fettige Speisereste sollten nicht einmal in Reichweite der Vierbeiner gelangen. Lieber solltet ihr auf das Lieblingsleckerli eurer Samtpfote zurückgreifen oder einen artgerechten Snack aus der Tierhandlung ausprobieren.

9. Auf gewisse Bräuche verzichten

Jeder hat an Silvester seine ganz eigenen Traditionen und Bräuche. Aktionen wie Bleigießen oder Tischfeuerwerke sind zwar lustig für uns Menschen, für den Vierbeiner aber eher gefährlich und angsteinflößend. Speziell bei neugierigen Katzen, solltet ihr diese Bräuche, wenn überhaupt,  nur in einer Katzen-freien Zone durchführen oder ganz sein lassen.

 10. Im Notfall helfen natürliche Beruhigungsmittel

Im Tierhandel oder beim Tierarzt bekommt ihr im Ernstfall auch pflanzliches Beruhigungsmittel in Form von Tabletten oder Tropfen. Diese mindern den Stress bei Stubentigern und helfen, dass sie sich rundum wohler fühlen und entspannen. Eine natürliche und nicht-medikamentöse Hilfe zum Wohlfühlen ist zum Beispiel auch der Feliway Classic Verdampfer, den ihr in Online Shops für Haustierbedarf, wie zum Beispiel ZooRoyal, bekommt. Eine weitere natürliche Alternative ist die Canina Bachblütenmischung Nr. 2 Angst, die euren Katzen, wie auch Hunden, hilft zu entspannen und sich zu beruhigen!

Wenn ihr diese Tipps und Tricks befolgt, kann am Silvesterabend eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Ich wünsche euch und euren Vierbeiner einen guten Rutsch und ein schönes neues Jahr 2017!

nice cat

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.