Silvester mit Hund – die besten haustierfreundlichen Reiseziele für den Jahreswechsel

Silvester ist für uns eine Nacht, die man gerne feiernd mit Familie und Freunden verbringt. Party, Spaß und Böller stehen hier an erster Stelle – zumindest für die meisten Menschen. Für viele Tiere, vor allem Hunde, ist die Nacht des Jahreswechsels aber vor allem eins: purer Stress und Angst wegen der lauten Knallerei. Viele Hunde haben so eine große Angst vor Böllern, dass Silvester zum blanken Horror wird. Also warum nicht dem Vierbeiner das Leben etwas erleichtern und einfach über Silvester in den Urlaub fahren? Um euch die Wahl eines passenden Urlaubsziels zu erleichtern, habe ich für euch ein paar feuerwerksfreie Orte zusammengestellt.

Wo kann ich ein knallfreies Silvester mit Hund verbringen?

In Deutschland gibt es leider sehr wenig Ziele, wo ihr dem Silvesterlärm entgehen könnt. In den meisten Städten wird das neue Jahr ausgiebig mit Böllern und Raketen begrüßt. Es gibt aber dennoch einige Orte, wo Silvester nach Hunde-Art gefeiert wird. Die besten Chancen auf ein Böllerfreies Silvester mit Hund habt ihr dort, wo das Feuerwerk gesetzlich verboten ist.

Mitten in der Natur feiern

Was euch wahrscheinlich als erstes in den Sinn kommt, ist es einfach mitten in die Natur zu fahren, wo weit und breit niemand sonst ist. Solch einen ruhigen Ort zu finden, ist jedoch gar nicht so einfach. Im Allgemeinen habt ihr nur in Nationalparks und Naturschutzgebieten gute Chancen auf ein gemütliches Silvesterfest, da die Knallerei hier strikt verboten ist. Am besten bucht ihr euch dann ein Ferienhaus in Alleinlage auf dem Land und in mehreren Kilometern Entfernung zum nächsten Ort. So ist es zum Beispiel sinnvoll eine Unterkunft im Nationalpark Harz zu buchen und die Silvesternacht mit sicherem Abstand im sicheren Wald zu verbringen. Hier könnt ihr tagsüber romantische Spaziergänge durch den verschneiten Wald zu machen oder die Umgebung mit dem Schlitten zu erkunden.

Genießt Silvester mit Hund mitten in der Natur

Ebenso schön ruhig könnt ihr man das Fest auch auf einer einsamen Berghütte in den Alpen verbringen. Abseits der großen Städte gibt es hier anstatt Feuerwerk stimmungsvolle Lagerfeuer und leckeres Essen. Viele Hütten in Österreich liegen mitten in einem schönen Skigebiet und Wintersportler kommen voll auf ihre Kosten. Am besten bucht ihr hier aber schon frühzeitig. Ihr werdet sicher nicht die einzigen sein, die Silvester mit Hund in Ruhe in den Bergen verbringen wollen.

Historische Altstädte besuchen

Auch in vielen Städten mit historischer Altstadt und Fachwerkhäusern herrscht aufgrund der erhöhten Brandgefahr ein Feuerwerksverbot. In Städten wie Quedlinburg, Michelstadt, Rothenburg ob der Tauber, Konstanz, Würzburg, usw. darf zum Jahreswechsel nicht geschossen werden. So empfiehlt es sich Silvester mit Hund hier ganz in Ruhe zu verbringen. Die Innenstädte sind absolut feuerwerskfrei und bieten so ein erholsames Silvesterfest für die ganze Familie mit Hund. Die alten Fachwerkstädte sind aber nicht nur deshalb sehr lohnenswert, sondern haben auch die schönsten Weihnachtsmärkte. Einige haben auch über die Weihnachtsfeiertage hinaus geöffnet und versüßen euch die Zeit bis zum Jahreswechsel.

Eine romantische Altstadt wirkt im Winter noch viel schöner.

Die UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg mit dem berühmten Schlossberg ist ein besonders zauberhafter Ort für ein ruhiges Silvester-Fest. Die mehr als tausendjährige romanische Stiftskirche thront beeindruckend auf einem Sandsteinfelsen und die schöne Altstadt lädt zu Besichtigungen ein. Ein weiterer besonderer Ort mit mittelalterlichem Flair und märchenhaftem Auftreten ist die alte Reichsstadt Rothenburg ob der Tauber. Hier könnt ihr in das Mittelalter eintauchen und den Jahreswechsel zwischen schönen Türmchen, beeindruckenden Werhanlagen und verwinkelten Gässchen verbringen.

Böllerfrei am Meer entspannen

Auch an der deutschen Küste gibt es einige Orte, wo keine Feuerwerkskörper gezündet werden dürfen. Überall wo viele Reetdachhäuser stehen, gibt es  aufgrund der großen Brandgefahr keine Böllerei. Besonders interessant ist natürlich auch eine komplett feuerwerksfreie Insel im Meer. Da wird das Knallen und Krachen der Böller in der Ferne leichtsam durch sanftes Meeresrauschen übertönt. Auf den Nordseeinseln Amrum, Sylt, Hallig Oland und Spiekeroog ist das Feuerwerk komplett verboten. Ihr könnt euch auch einfach ein Ferienhaus am Festland buchen und dann um dem Feuerwerk zu entgehen auf die Inseln fahren. Wo könntet ihr den Silvesterabend mit Hund schöner verbringen als alleine und in Ruhe am Strand? Wer sich zum Jahresabschluss gerne sportlich betätigen möchte, kann auf Sylt an einem Silvesterlauf teilnehmen.

Was gibt es Schöneres als einen gemütlichen Spaziergang am Silvestermorgen?

Auch im Ausland findet ihr einige schöne Reiseziele für Silvester mit Hund, wo ihr das Fest in Ruhe am Strand genießen könnt. In Frankreich ist die Knallerei an Silvester generell nicht so weit verbreitet. In der Hauptstadt Paris könnt ihr euch am Silvesterabend auf stimmungsvolle Beleuchtung und eine spannende Lasershow am Eiffelturm freuen statt auf laute Knallerei. Ebenso ruhig geht es in der italienischen Lagunenstadt Venedig zu, wo nur ein einziges Feuerwerk der Stadt erlaubt ist. In den Niederlanden gibt es sogar einige feuerwekrsfreie Ferienparks, die garantieren, dass dort nicht geknallt wird.

Wenn hier noch nichts passendes für euren Jahreswechsel dabei war, gebt nicht gleich auf! Natürlich gibt es noch eine riesige Auswahl an weiteren schönen Reisezielen, wo ihr Silvester mit Hund in Ruhe verbringen könnt.

Fünf Tipps für ein ruhiges Silvester mit Hund

Auch wenn ihr das Silvesterfest nun weit weg vom Feuerwerk verbringt, kann es dennoch sein, dass ihr nicht ganz von der Knallerei verschont bleibt. Ihr solltet euren Hund also auf den Ernstfall vorbereiten und einige Ratschläge befolgen. Ich habe euch fünf Tipps zusammengestellt, mit denen so gut wie nichts mehr schief gehen kann .

Für viele Hunde ist Silvester der schlimmste Tag des Jahres.

  • Lasst euren Hund an Silvester auf keinen Fall alleine! Er braucht besonders, wenn er Angst hat viel Zuneigung und soll wissen, dass ihr ihn beschützt.
  • Schafft ihm eine Rückzugsmöglichkeit in einer dunklen Ecke des Zimmers! Wenn das Geknalle dann doch zu laut wird, sollte eure Fellnase die Cahnce bekommen sich zurückzuziehen und die Zeit in einer
  • Bereitet ihn das ganze Jahr über auf die gruseligen Feuerwerksgeräusche vor!
  • Lenkt ihn ab und spielt mit ihm Schnüffel- oder Intelligenzspiele!
  • Gebt ihm einen großen Kauknochen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.