Wahre Hundeliebe – Um ihrem Hund das Leben zu rettet, verkauft eine Frau ihren gesamten Besitz

Wer selbst mit einem tierischen Mitbewohner zusammen lebt, der weiß, wie stark die Bindung zwischen Mensch und Tier sein kann. Der flauschige Begleiter ist ein festes Familienmitglied, dessen Wohlbefinden seinem Menschen am Herzen liegt. Viele würden für ihn alles geben. So auch die in Deutschland geborene Dolly-Ann Osterloh. Als sie erfährt, dass ihr Hund an einer schweren Krankheit leidet und eine kostspielige Operation benötigt, verkauft sie kurzerhand ihren gesamten Besitz.

Wahre Hundeliebe –  Dolly-Ann & Snoopy sind ein Herz und eine Seele

Seit bereits neun Jahren sind die in England lebende und in Deutschland geborene Dolly-Ann und ihr Yorkle-Chihuahua Mix Snoopy ein Herz und eine Seele. Als sie das Bild des kleinen Hundes auf der Seite eines Tierheims sah, wusste sie sofort, dass sie den kleinen, intelligenten Hund adoptieren muss. Von seiner vorherigen Familie wurde Snoopy nach Weihnachten im Müll entsorgt, doch bei seinem neuen Frauchen fand er die Liebe, die er verdient hat.

Der Vierbeiner erkrankt – nur eine teure Operation kann helfen

Vor kurzer Zeit bekam die junge Frau eine schockierende Nachricht vom Tierarzt ihres Hundes: Der Mischling hat nur noch wenige Monate zu leben, da er an einer Herzklappenkrankheit leidet, bei der das Herz weiter wächst, obwohl es bereits zu groß ist. Nun muss er täglich etliche Medikamente verabreicht bekommen, die auf Dauer jedoch keine Lösung sind.

Ohne eine Operation bleibt dem kleinen Vierbeiner nicht mehr viel Zeit an der Seite seines geliebten Frauchens. Die Operation ist jedoch nicht nur äußerst kompliziert, sondern auch sehr kostspielig. 37.000 US-Dollar muss die Wahlengländerin im Vorfeld für die Operation bezahlen. Trotz Bankdarlehen, Ersparnissen und Zuschüssen von Freunden und Familienmitgliedern hatte sie jedoch immer noch nicht die volle Summe beisammen. So kam sie auf die Idee ihren ganzen Besitz zu verkaufen und organisierte einen offenen Verkauf in ihrer Wohnung in London. Sie selbst sagte, dass ihr nichts so wertvoll ist, wie ihr tierischer bester Freund Snoopy.

Obwohl die Operation nicht besonders erfolgsversprechend ist, versuchte Dolly-Ann alles, um ihrem Hund die Chance auf ein längeres Leben zu ermöglichen. Sie bot alles in ihrer Wohnung zum Verkauf an. Egal ob Kleidung, Make-up, Möbel oder Kunst, die Interessenten durften alles kaufen. So bekam sie tatsächlich das benötigte Geld für die Operation in Paris zusammen. 🙂

Wir drücken die Pfoten und hoffen, dass Snoppy wieder ganz gesund wird und noch viele Jahre an der Seite seiner tollen Besitzerin leben darf. ♥

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.