Tierversuche für Kosmetika: Mussten für eure Kosmetikartikel Tiere leiden? Findet es jetzt hier heraus!

Jeder hat sein Lieblings-Shampoo oder seine altbewährte Tagescreme. Aber wisst ihr eigentlich, wie die Marken, von denen eure Kosmetikprodukte sind zu Tierversuchen stehen? Seit dem 11. März 2013 dürfen zwar keine an Tieren getestete Kosmetika und deren Inhaltsstoffe mehr in der EU verkauft werden, jedoch gibt es immer noch viele Firmen, die Produkte auch außerhalb der EU an Tieren testen und verkaufen. Viele Firmen umgehen die Frage nach Tierversuchen mit geschickten Aussagen wie „Das Produkt wurde nicht an Tieren getestet.“. Das bedeutet jedoch nicht, dass auch die einzelnen Inhaltsstoffe nicht in Tierversuchen getestet wurden. Unter diesen Experimenten leiden die Tiere extrem und häufig sterben sie daran auch qualvoll. Alles was ihr über Tierversuche im Zusammenhang mit Kosmetika wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Tierversuche für Kosmetika: Das solltet ihr wissen

Tierversuche für Kosmetika umfassen beispielsweise einen Test der Inhaltsstoffe auf Augen- oder Schleimhautreizung. Dafür wird die entsprechende Substanz den Tieren ins Auge geträufelt, um die Reaktionen zu beobachten. So gut wie immer kommt es dabei zu schmerzhaften Entzündungen, die zu schweren Verletzungen und Verätzungen des Tierauges führen können. Ein anderer Test ist beispielsweise die Reaktion auf Sonnenlicht. Dafür wird Ratten oder Meerschweinchen der entsprechende Stoff in die Haut gespritzt, bevor sie teilweise stundenlang in engen Plastikröhren mit UV-Licht bestrahlt werden, in denen sie sich nicht bewegen können. Dies sind nur zwei Beispiele der grausamen Tests die teilweise bei Kosmetik-Tierversuchen durchgeführt werden. Als Grund für diese Grausamkeiten wird die Verbrauchersicherheit angegeben, jedoch ist es eigentlich so, dass sich die Ergebnisse dieser Experimente in vielen Fällen aufgrund anatomischer und psychischer Unterschiede nicht von den Tieren auf die Menschen übertragen lassen. So gibt es zahlreiche Fälle, bei denen sich trotz vorherigen Tierversuchen Schäden bei der menschlichen Nutzung der Produkte ergeben haben.

Warum werden trotzdem Tierversuche gemacht?

Um sich vor möglichen Schadenfällen abzusichern greifen viele Firmen immer noch auf Tierversuche zurück. So können sie nachweisen, dass sie das Produkt getestet haben, bevor es auf den Markt kam, was zu geringeren Strafen für das Unternehmen führen kann. Eine Alternative wäre, auf altbewährte Produkte und Inhaltsstoffe zurück zu greifen, die keiner neuen Testung mehr bedürfen. Aber wie das immer so ist, geht es auch hier ums Geld und mit alten, etablierten Stoffen sinkt häufig der Marktwert.

Deshalb versuchen die Firmen im Streben nach Gewinnmaximierung immer neue Produkte zu entwickeln, um sich auf dem Markt zu behaupten. Ein weiteres Problem ist, dass beispielsweise in China Tierversuche für neue Kosmetika vorgeschrieben sind. Jede Creme, jedes Shampoo usw. muss dort also an Tieren getestet werden, bevor es auf den Markt darf. Auch in vielen anderen Ländern sind Tierversuche immer noch erlaubt und werden regelmäßig durchgeführt.

Dies führt zwangsweise dazu, dass Firmen, die sich auf dem weltweiten Markt behaupten wollen, zwar für die deutschen Produkte keine Tierversuche durchführen dürfen, für ihre Produkte in anderen Ländern aber gegebenenfalls schon.

Trotz Verbot keine Sicherheit für tierversuchsfreie Kosmetik in Deutschland

Ihr fragt euch vielleicht, wieso auch manche deutsche Firmen damit werden „tierversuchsfrei“ zu sein, wenn doch in Deutschland Tierversuche und die Einführung von Kosmetika, die an Tieren getestet wurden, verboten ist? Leider gibt es einige Schlupflöcher über die ihr euch bewusst sein solltet, wenn wir gerne Produkte kaufen wollt, unter deren Produktion keine Tiere leiden mussten. Zum Einen ist der Begriff „Kosmetikinhaltsstoffe“ nicht klar definiert. Handelt es sich nämlich um Substanzen, die nicht nur im Kosmetikbereich eingesetzt werden, fallen diese in die Kategorie „Chemikalien“, wodurch sie offiziell auch an Tieren getestet werden dürfen.

tierversuchDa das Verbotsgesetzt noch relativ neu ist, haben viele EU-Länder noch keine ausreichende Kontrolle über die Einfuhr von Kosmetikprodukten und deren Herstellungsprozeduren. So kann es immer wieder passieren, dass trotz des Verbots Kosmetikprodukte in der EU verkauft werden, die an Tieren getestet wurden. Außerdem kommt natürlich hinzu, dass eine Firma die Produkte für China und Deutschland produziert dennoch verantwortlich für die Tierversuche ist, die sie für ihre Produkte in China durchführt.

Auch wenn die deutschen Produkte tierversuchsfrei sind würdet ihr mit dem Kauf solcher Produkte dieselbe Firma und somit auch deren Tierversuche unterstützen. Wenn ihr also garantiert tierversuchsfreie Produkte kaufen möchtet, dann solltet ihr euch vorher die Firma die hinter den Produkten steht genauer anschauen. Viele Firmen haben sich inzwischen zum Ziel gesetzt, weltweit tierversuchsfrei zu produzieren und den Kampf gegen Tierversuche zu unterstützen.

Sind eure Kosmetik-Produkte tierversuchsfrei?

Um herauszufinden, ob eure Kosmetika von Herstellern stammen, die sich gegen Tierversuche aussprechen oder sogar aktiv dagegen vorgehen, gibt es verschiedene sogenannte „Positivlisten“.

Der Tierschutzbund hat eine Liste veröffentlicht, in der ihr alle Firmen finden könnt, die keine Tierversuche durchführen und nur solche Inhaltsstoffe verwenden, die seit dem jahr 1979 nicht mehr in Tierversuchen getestet wurden. Hier geht’s zur Liste des Tierschutzbunds >>

Über PETA USA könnt ihr internationale Firmen suchen und euch anzeigen lassen, ob diese mit Tierversuchen in Verbindung stehen. Hier geht’s zur internationalen Liste von PETA >>

Außerdem hat PETA eine Liste mit deutschen Firmen erstellt, die klar Stellung gegen Tierversuche beziehen. Alle Firmen haben PETA schriftlich bestätigt, dass sie selbst keine Produkte oder Inhaltsstoffe an Tieren testen und auch die Zulieferer keine in Tierversuchen getesteten Substanzen vertreiben. Hier geht’s zur deutschen Liste von PETA >>

Hier bekommt ihr tierversuchsfreie Kosmetik

Ein bekannter Shop, der sich als einer der ersten offen gegen Tierversuche ausgesprochen und eingesetzt hat, ist The Body-Shop. Hier gibt es tolle Produkte für euch, die komplett tierversuchsfrei sind und mit einem Einkauf im Shop unterstützt ihr auch noch ein Unternehmen, das sich nicht nur gegen die Versuche ausspricht, sondern sich auch offiziell dagegen einsetzt und für eine tierversuchsfreie Kosmetikwelt kämpft! Eine tolle Sache finde ich! 🙂 Hier geht’s zum Online-Shop von The Body Shop >>

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.