Pokémon Go – beim Spaziergang mit dem Hund Pikachu, Mauzi und Co. fangen!

Viele von euch kennen die beliebte Pokémon-Serie und das dazugehörige Gameboy-Spiel bestimmt noch aus der Kindheit. Jetzt ist das Augemented-Reality-Spiel Pokémon Go für das Smartphone auf den Markt gekommen und der Hype ist auf der ganzen Welt ungebrochen. Während die Kinder in den 90er Jahren noch mit dem Gameboy auf dem Sofa saßen und Pokémon spielten,  zieht es nun alle Welt nach draußen, um dort selbst in die Rolle des Trainers zu schlüpfen und mit dem Pokéball Mauzies, Pikachus, Glumandas und Co. zu fangen! Euer Hund wird sich sicher über die ausgiebigen Entdeckungstour freuen und es lieben mit euch auf Pokémon Fang zu gehen! Und wenn ihr nicht alleine auf die Jagd gehen möchtet, dann gibt es bei Facebook sogar die Gruppe „Hunde-Gassitreff mit Pokémon Go„, in der ihr euch mit anderen Hundebesitzern zum Gassi gehen und Fangen der süßen Monster verabreden könnt! 🙂

Was ist Pokémon Go eigentlich?

Pokémon Go ist ein sogenanntes Augmented Reality-Spiel, welches ihr euch als App auf euer Smartphone laden könnt. Sobald ihr die App installiert habt, erstellt ihr euer Profil, wählt eine Spielfigur aus und denkt euch einen Trainer-Namen aus und dann kann es auch schon auf Pokémon-Jagd gehen. Schnappt euch euren tierischen Begleiter und euer Smartphone und macht einen ausgiebigen Spaziergang. Dabei werden euch immer wieder die süßen Monster über den Weg laufen, die ihr dann mit euren Pokébällen einfangen könnt. Sobald ein Pokémon in der Nähe ist, vibriert euer Handy, sodass ihr nicht die ganze Zeit auf den Bildschirm schauen müsst, sondern eurem Hund genügend Aufmerksamkeit beim Gassi gehen schenken könnt.

13702512_1231804223519286_601738988_o 13702513_1231804476852594_1492733206_o

Haltet ihr euch in der Nähe eines Flusses, Sees oder anderen Gewässers auf, seid wachsam, denn hier können euch Wasserpokémon, wie Shiggy oder Quapsel über den Weg laufen. In der Stadt findet ihr häufig das Ratten-Pokémon Rattfratz. Die blauen Markierungen, die ihr während eures Spaziergangs immer wieder sehen werdet, sind die sogenannten Poké-Stops. Hier könnt ihr viele neue Items, wie Pokébälle oder Eier zum ausbrüten bekommen. Auch Arenen, in denen ihr trainieren und gegen andere Teams antreten könnt, seht ihr auf eurer Karte, welche mit Google-Maps verbunden ist. An den beliebten Poké-Stops lernt ihr auch häufig andere Spieler kennen, die sich dort aufhalten. Sind diese auch mit ihrem Hund unterwegs, ist es doch eine tolle Möglichkeit neue Spielkameraden für euren Vierbeiner kennenzulernen! 🙂

13718020_1231804196852622_2102939674_o

Richtig ausgerüstet für die Pokémon Jagd

Das Pokédeck muss gefüllt werden und auch euer Hund steht erwartungsvoll vor der Tür? Dann nichts wie raus und begebt euch auf die Suche nach außergewöhnlichen Pokémons! Entdeckt dabei neue Orte und Spazierwege mit eurem treuen tierischen Begleiter, denn vielleicht findet ihr hier nicht nur seltene Pokémons, sondern auch eine neue, tolle Strecke zum spazieren gehen. Über ein bisschen Abwechslung und neue Gerüche wird sich euer Vierbeiner sicher freuen. Bevor es jedoch losgehen kann, solltet ihr gut gerüstet sein: Eine Leine, Hundekotbeutel und Leckerchen solltet ihr für eure Entdeckungstour auf jeden Fall dabei haben und auch ein LED Halsband ist bei einsetzender Dämmerung von Vorteil, falls ihr mal länger als geplant unterwegs seid. Das Trainerpaket für Entdecker und Sammler enthält neben Hundesnacks, einem Kotbeutelspender und einem LED Halsband, zudem eine Fahrrad- und Joggingleine und ein Dog on Tour Reise-Set. Dieses Set für nur 18,99€ solltet ihr euch für eure aufregende Pokémon-Jagd unbedingt zulegen! 😉

13711625_1231804416852600_1448165419_o 13699299_1231804320185943_1210837922_o

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.