Neues Tierschutzgesetz in Taiwan – Verzehr von Hunden und Katzen wird mit bis zu 7700€ bestraft

Die Vorstellung einen Hund oder eine Katze auf dem Teller zu haben ist für uns Europäer unvorstellbar. Die niedlichen Vierbeiner sind schließlich Teil der Familie und die treusten Freunde, die man sich wünschen kann. Sie begleiten uns in guten, wie in schlechten Zeiten, stehen uns immer treu zur Seite und lieben ihre Menschen abgöttisch. Die geliebten Haustiere als Mahlzeit auf dem Teller serviert zu bekommen ist daher abscheulich.

In Asien hingegen ist der Verzehr von Hunden und Katze schrecklicherweise keine Außergewöhnlichkeit, sondern völlig normal und sogar legal. Für Tierschützer ist das Töten der Hunde und Katzen zu Nahrungszwecken schon lange eine Abscheulichkeit, die gestoppt werden muss und endlich ist ihnen ein großer Schritt im Kampf gegen das Töten gelungen: In Taiwan wurde ein neues Tierschutzgesetz verabschiedet, welches besagt, dass weder Hunde noch Katzen misshandelt, getötet oder gegessen werden dürfen.

Neues Tierschutzgesetz in Taiwan

In den letzten Jahren haben Tierschützer vermehrt gegen den Verzehr von Hundefleisch in ostasiatischen Ländern protestiert. Vor allem das Hundefleisch-Festival, welches unter anderem in Yulin jährlich am 21. Juni stattfindet, sorgt für großes Aufregung, da dort innerhalb von 10 Tagen mehr als 10.000 Hunde getötet werden. Um dem Grauen ein Ende zu setzten wurden Petitionen mit Millionen von Unterschriften gesammelt und nun zeichnet sich ein erster Erfolg ab: In Taiwan ist der Verzehr von Hunden und Katzen verboten worden und wer dagegen verstößt muss umgerechnet bis zu 7700€ Strafe zahlen. Auch für die Misshandlung und Tötung der Tiere muss nun mit einer Strafe von bis zu 2 Jahren Haft gerechnet werden.

Hoffentlich ist die Verabschiedung des neuen Tierschutzgesetzes in Taiwan erst der Anfang und weitere Länder, wie Südkorea und China ziehen nach, damit das Morden der treuen Vierbeiner endlich ein Ende hat!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.