Schockierende Schlagzeilen: Tragen wir wirklich Lederjacken aus Hunde- oder Katzenhaut?

Würde man Leute auf der Straße befragen, ob sie Hunde- oder Katzenleder tragen würden, wären die Meisten mit Sicherheit verwundert über eine solch obsöne Frage und die Antwort würde wahrscheinlich zum Großteil „Nein“ heißen, da Hunde sowie Katzen als beliebte Haustiere gelten und als Freunde der Menschen. Was ist jedoch, wenn man überhaupt nichts davon weiß, welches Tier man trägt? Die Vorstellung, dass wir Lederjacken aus Hunde- oder Katzenhaut tragen ist unvorstellbar und grausam, doch das soll, laut der Tierrechtsorganisation PETA, die bittere Realität sein.

PETA Asia gelang es zu beobachten und zu filmen, wie Arbeiter im Osten Chinas Hunden die Haut abziehen und das teilweise sogar bei Tieren, die noch am Leben waren. Desweiteren konnten Ermittler dokumentieren, dass die Hundehäute für die Verarbeitung von Damenhandschuhen, Arbeitshandschuhen und anderen Produkten, die in die Welt verschickt werden, verarbeitet wurden und sie sahen mit an auf welch grausame Art und Weise die Tiere in den Lagern gehalten und geschlachtet werden. Dadurch dass es in Ländern wie China oder auch Indien kein angewandtes Tierschutzgesetz gibt, werden die Tiere, die bei uns als Haustiere gehalten werden, für die Textilproduktion getötet, da sie oft günstiger sind als andere Tiere. Das Problem ist, dass ausgerechnet China eine riesen Textilproduktion hat und die Produkte in die ganze Welt liefert, sodass man sich nicht sicher sein kann, welches Tier man am Körper trägt.shutterstock_110881364

Wenn man sich nun die Frage stellt, wie man herausfinden kann, ob man tatsächlich ein Kleidungsstück aus Hunde- oder Katzenhaut in den Händen hält, so kommt an dem Punkt ein weiteres Problem auf, denn es gibt leider keine Kennzeichnungspflicht, die besagt von welchem Tier das Kleidungsstück stammt. Bei Fell und Pelzen hingegen findet ihr eine Bezeichnung vor und wenn ihr die Kennzeichnung „Gae-Wolf“ seht, so handelt es sich um einen Haushund und bei der Kennzeichnung „Maopee“ um eine schwarze Hauskatze. Zu wissen, dass die Vierbeiner, die bei uns in Deutschland von den meisten Menschen geschätzt werden und die Möglichkeit haben in einer Familie zu leben, in der sie geliebt werden, in einem Land wie China auf grausame Art gequält und gehäutet werden, ist unvorstellbar traurig!

Was denkt ihr über das Thema? Kann man sich noch sicher sein, dass man weiß was man am Körper trägt? Oder verzichtet ihr zum Beispiel ganz auf Leder- und Pelzprodukte?

 

2 Kommentare

  1. 31. Mai 2016

    Es muß ein Gesetz her,das alles was aus Leder oder Pelz hergestellt wird,gesezlich gekennzeichnet werden muß.Ich würde mich sofort unterschriftlich dafür einsetzen und nichts als solches gekennzeichnetes kaufen,da ich selbst Katzenbesitzerin bin und mir immer wieder die Grausamkeiten anschauen muß die im Netz verbreitet werden. Gerade andere Länder die kein Tierschutzgesetz haben und Tiere aller Art nur als Profit sehen, verachte ich aufs Gröbste. Es gibt für mich auch keine Entschuldigung ob die Menschen dort arm sind oder aus anderen Gründen solche Greultaten tgl. ausrichten,das sind in meinen Augen die ärmsten,kranken Kreaturen die dies machen um vermutlich selbst zu überleben.Es ist fast wie in der Tierwelt:Fressen und gefressen werden,nur das der Mensch das schlimmste Raubtier ist,ein Tier tötet um zu überleben ein Mensch weil er seine Befriedigung darin findet. Das alles regt mich sehr auf und macht mich unendlich traurig.

    Antworten
    • Brigitte Misch
      5. Mai 2017

      Ich finde das sooo schrecklich.Kann man denn überhaupt nichts dagegen machen? Habe selber einen Hund und zwei Katzen. Nein ich habe weder etwas aus Leder noch Pelze. Fand es als Kind schon gruselig wenn ich Leute mit Pelzen sah.

      Antworten

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.