Kater mit 15 Euro Taschengeld ausgesetzt

Für die Tierheime sind die Sommerferien meist die schlimmste Zeit des Jahres – denn in dieser Zeit werden die meisten Tiere ausgesetzt. Einen ganz besonders kuriosen Fall hat das Tierheim Dellbrück letzte Woche erlebt. Finder brachten einen 15 Wochen alten Kater, der in einer Kiste in Merheim ausgesetzt worden war, in das Tierheim.

katzer ausgesetzt

Foto: Tierheim Köln-Dellbrück

Kater mit 15 Euro Taschengeld ausgesetzt

Das ungewöhnliche: In der Kiste lagen nicht nur Spielzeug, Futter und ein Informationsbuch über Katzen, sondern auch ein langer, emotionaler Brief für den Finder und 15 Euro. In dem Brief entschuldigt sich der Besitzer des Tiers für das Aussetzen des Katers. Er schreibt unter anderem: „Es kann tausend Gründe geben, aber keine Entschuldigung dafür. Hoffentlich trifft Cosmo auf einen guten Menschen. Bitte geben Sie das Tier bei einem Tierarzt ab. Sehen Sie den beigefügten Betrag bitte als Entschädigung für Ihre Bemühungen oder spenden Sie es dem Tierarzt/Tierheim.“

 

cosmo4

Foto: Tierheim Köln-Dellbrück

Im Tierheim ist man nicht sicher, was man von der Aktion halten soll: „Mit viel Liebe ausgesetzt“ ist der Facebook-Post übertitelt, in dem das Tierheim von der Geschichte erzählt. Gut heißen will das Tierheim die Tat aber nicht. Schließlich kann man nie wissen, wann ein ausgesetztes Tier gefunden wird, was vor allem bei den derzeitigen Temperaturen für das Tier schnell gefährlich werden kann.

Warum der Besitzer die Katze aussetzte, ist unklar. Jedenfalls  hat kleine Kater hat jedenfalls doppelt Glück gehabt: „Glück, dass er so schnell gefunden wurde und Glück, dass wir ihn direkt an tolle neue Besitzer vermitteln konnten.“

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.