Unglaublich – kleiner Hund verschlingt einen kompletten Weihnachtsbraten

Die Weihnachtszeit ist die Zeit des Jahres in der besonders viel geschlemmt wird. Ein großer Braten darf da natürlich nicht fehlen. Wie viele andere, freut sich auch David Barrett aus Schottland auf seinen Weihnachtsbraten. Als er jedoch am Heiligabend in die Küche geht, ist der Truthahn, der bereits für den darauffolgenden Tag vorbereitet wurde, plötzlich nicht mehr da, wo er wenige Minuten zuvor noch lag. Ungläubig schaut er sich nach dem Weihnachtsessen um, welches so plötzlich verschwunden zu sein scheint. Doch dann entdeckt er den Übeltäter und kann seinen Augen kaum trauen!

Hund verschlingt einen kompletten Weihnachtsbraten

Auf dem Boden liegt der 5-jährige Familienhund Bubba, der sich aufgrund seines aufgeblähten Bauches kaum regen kann. Schnell ist klar „Bubba hat den Truthahn ganz alleine verschlungen“. Der kleine Mischlinghund hat tatsächlich einen Braten für 3 Personen verschlungen und ist dementsprechend vollgegessen. Das ist wirklich eine dicke Überraschung für die Familie Barrett aus dem schottischen Prestwick. Dem kleinen Vielfraß geht es zum Glück gut, aber jetzt wird er erstmal auf Diät gesetzt. Bei so einer riesen Menge kann man von Glück reden, dass er keine Gesundheitsschäden von seiner Fressorgie davon getragen hat.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.