Skandal bei US-Airline - Hund landet im falschen Flieger und kommt in Japan statt in Kansas an

Vor wenigen Tagen haben wir bereits von einem Skandal beim Tiertransport der United Airlines berichtet. Nun folgt eine weitere Panne der US-Airline – Ein Hund wurde in ein falsches Flugzeug verfrachtet und kam, statt bei seiner Familie in Kansas, in Japan, an.

Hund landet im falschen Flieger und landet in Japan statt in Kansas

Die Amerikanerin Kara Swindle ist am Dienstag mit ihren beiden Kindern und ihrem zehnjährigen Schäferhund Irgo von Oregon nach Kansas City geflogen. Doch am Zielflughafen angekommen, wurde ihr nicht ihr Schäferhund übergeben, sondern eine Dogge. Das Flughafenpersonal wollte ihr erklären, dass der Hund, laut Unterlagen, der Richtige sei – Doch das konnte natürlich nicht sein. Wenig später stellte sich raus, dass Irgo und die Dogge beim Zwischenstopp in Denver vertauscht worden waren und der Schäferhund sich nun auf einem 16-stündigen Flug Richtung Japan befand.

In Japan angekommen wurde der Hund von Kara Swindle von einem Tierarzt untersucht und im Anschluss mit einem Privatflugzeug zurück zu seiner Familie gebracht. United Airlines will der Ursache der Panne nun auf den Grund gehen und entschuldigten sich bei den Familien, dessen Hunde im falschen Flieger gelandet sind.

URL not exit or is empty

Als Schäferhund Irgo endlich wieder bei seiner Familie in Kansas gelandet ist, freute er sich riesig. Auch die Familie war heilfroh das tierische Familienmitglied endlich wieder in die Arme schließen zu können!

URL not exit or is empty

Kommentar schreiben

Alle Kommentare (0)

Schreibe als erstes einen Kommentar!