Weggeworfen wie Müll – Frau findet abgemagerten Hund in einer Mülltonne

Was manche Menschen ihren treuen Tieren antun, ist wirklich unbegreiflich. Als eine Passantin in Kansas City im US-Bundesstaat Missouri eine abgemagerte Hündin in einer Mülltonne fand, traute sie ihren Auge nicht. Der kleine Vierbeiner bestand nur noch aus Haut und Knochen. Ängstlich und zusammengekauert lag er zwischen zerfetzten Decken und Abfall…

Frau findet abgemagerten Hund in einer Mülltonne

Als die Amerikanerin die ängstliche Kreatur zwischen dem Gerümpel fand, handelte sie schnell. Sie brachte die Hündin in eine nahe gelegene Tierpflege-Station, wo sie langsam aufgepäppelt wird. Für die Tierpfleger war es schwierig sich der Kleinen, die auf den Namen Iris getauft wurde, überhaupt zu nähern. Sie schien schreckliche Angst vor Menschen zu haben, was auf eine Misshandlung schließen könnte. Vor wenigen Tagen veröffentlichte die Seite „Midwest Animal Resq“ die Geschichte von Iris und rief zum Spenden für die Heilung des geschundenen Körpers auf. Hautinfektionen, offene Wunden, Blutverlust und Unterernährung belasten den kleinen Hundekörper, aber Besserung ist bereits in Sicht. Auch die seelischen Wunden können langsam durch die Fürsorge der lieben Pfleger heilen.

Der oder die Tierquäler, die Iris so viel Leid zugefügt haben, sind bislang leider nicht gefunden worden. Für einen Hinweis auf den Täter ist eine Belohnung von 5.000 Dollar ausgesetzt. Wir hoffen der Gesundheitszustand der süßen Hündin ist bald ganz stabil, damit sie in ein fröhliches Hundeleben starten kann. ♥

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.