Heldenhafter Feuerwehrmann rettet Hund mit Mund-zu-Schnauze-Beatmung das Leben

Wenn es irgendwo brennt, dann sind es die Feuerwehrmänner die sofort zur Stelle sind und Leben retten. Sie vollbringen Tag für Tag heldenhafte Taten, aber was Feuerwehrmann Andrew Klein getan hat, ist wirklich außergewöhnlich –  Er hat mit aller Macht um das Leben einer kleinen Fellnase gekämpft und bewiesen, dass ein Tierleben ihm genau so viel Wert ist, wie das Leben eines Menschen. Dieser Feuerwehrmann ist wirklich ein wahrer Held! 🙂

Feuerwehrmann rettet Hund mit Mund-zu-Schnauze Beatmung das Leben

Vergangenen Donnerstag hat ein Wohnkomplex im kalifornischen Santa Monica Feuer gefangen. Zum Glück konnten alle Bewohner der Häuser unversehen gerettet werden. Einem tierischen Mitbewohner hat der Rauch jedoch so stark zugesetzt, dass sein Körper sich bereits schlaff und leblos anfühlte, als Feuerwehrmann Andrew Klein ihn aus dem brennenden Gebäude trug.

Danach spielten sich dramatische Augenblicke ab: Der Feuerwehrmann versuchte zunächst das Tier mit einer Sauerstoffmaske zu retten, doch der Versuch blieb ohne Erfolg. So zögerte Klein nicht lange und begann mit der Mund-zu-Schnauze-Beatmung bei dem leblos erscheinenden Tier. Satte 20 Minuten kämpfte er um das Leben des Hundes, namens Marly, während die verzweifelte Besitzerin neben ihm hockte. Und tatsächlich hat sich sein langer Kampf gelohnt – Marley begann plötzlich wieder von alleine zu atmen. Das Frauchen des Vierbeiners ist unglaublich dankbar, dass der heldenhafte Feuerwehrmann den Kampf um ihren Hund nicht aufgegeben hat und er nun wieder ganz gesund werden kann! 🙂


Eine wirklich heldenhafte Tat! Danke! ♥

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.