Französische Bulldogge drohte im Flugzeug zu ersticken, doch der Flugbegleiter entpuppte sich als Retter

Wer mit einem recht kleinen Hund eine Flugreise antritt, der darf diesen häufig mit an Bord nehmen. Größere Hunde dürfen nur im Gepäckraum transportiert werden. Steve und Michele Burt hatten das Glück ihre Französische Bullogge Darcy während des Fluges von Florida nach Massachusetts bei sich zu haben, denn der Hund bekam plötzlich Atemnot. Nur deshalb konnte schnell reagiert werden.

Flugbegleiter rettet Französicher Bulldogge das Leben

Vor jedem Flug wird den Passagieren die Benutzung der Sauerstoffmasken erklärt, aber das eine dieser Masken einem Hund das Leben retten wird, haben die Passagiere auf dem Flug von Florida nach Massachusetts vorher wohl nicht erwartet. Als Hund Dary’s Zunge plötzlich blau anlief und die Französische Bulldogge nach Luft röchelte, gerieten seine Besitzer in Panik. Zwei Flugbegleiter eilten dem dreijährigen Hund zur Hilfe und wussten sofort was zu tun ist: Eis sollte den überhitzen Hund helfen. Leider war die Maßnahme jedoch ohne Erfolg. Erst eine Extra Portion Sauerstoff, die der Hund durch die Maske verabreicht bekam, brachte den kleinen Vierbeiner wieder dazu sich zu beruhigen und die Atmung normalisierte sich. Den Rest des Fluges überstand Darcy zum Glück ohne weitere Komplikationen.

Ein großes Dankeschön geht raus an die Lebensretter, die schnell und überlegt gehandelt haben. ♥

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.