Flugbegleiterin adoptiert Hund, der sechs Monate vor ihrem Hotel auf sie wartete!

Manchmal, so scheint es, suchen nicht die Menschen sich den Hund aus, sondern der Hund sich sein Herrchen. So ereignete es sich bei Hund Gobi, der dem australischen Sportler Dion Leonard bei seinem 125 km langen Extremlauf hinterherlief und sich als treuer Weggefährte bewies oder auch bei Rüde Rubio aus Argentinien, der sich in Stewardess Olivia verliebte! 

Olivia Sievers wohnt in Bremen und ist auf Grund ihres Jobs als Stewardess häufig in Buenos Aires, wo sie immer im gleichen Hotel übernachtet. Vor einigen Monaten traf sie am Hafen auf einen Streuner, dem sich sich einige Minuten widmete, um ihn zu streicheln und ihm Fressen zu geben. Die Aufmerksamkeit schien der Schäferhund-Mischling, der Forrest genannt wurde, so sehr zu genießen, dass er die tierliebe Olivia von nun an auf Schritt und Tritt verfolgte. Sie sagt, sie habe zunächst versucht ihre Wege zu verändern, um ihn „abzuschütteln“, doch das half alles nichts – der anhängliche Streuner wartete Tag für Tag vor dem Hotel. 6 Monate lang!

Aus Forest wird Rubio

Anfang des Jahres war Olivias erste Begegnung mit Forrest und als sie im Juli wieder einmal in Argentinien war, konnte sie ihren Augen nicht trauen –  der Mischling erwartete sie bereits sehnsüchtig vor der Tür des Hotels. Eigentlich wollte sie ihn suchen gehen, aber er ist ihr zuvor gekommen und hat sie gefunden. Der Hund habe so bitterlich gefroren, dass er am ganzen Körper zitterte und da fasste die Stewardess den Entschluss zu handeln: Sie entschloss sich dazu dem Hund zu helfen und für ihn ein warmes Zuhause und ein liebevolles Herrchen zu finden. Mithilfe des Tierschützers Nicolas, der den Rüden bereits kannte und auch schon versucht habe ihn zu fangen, wollte sie den Streuner an einen lieben Argentinier vermitteln, jedoch wollte Forrest das nicht! Er büxte aus und wartete wieder vor dem Hotel auf Olivia. Von dem Moment an war allen klar: Der Hund hat sein Herz an dem Tag verschenkt, an dem Olivia ihm Aufmerksamkeit schenkte und ihn streichelte!

Saludos!Foto pressefrei

Posted by Olivia Sievers on Dienstag, 9. August 2016

Als der Stewardess klar wurde, dass sich der Hund sie als Frauchen auserwählt hat, beschloss sie ihn mit nach Deutschland zu nehmen und ihm ein Zuhause zu schenken. Sie beantragte alle notwendigen Papiere und leitete alles in die Wege, um dem Hund mit nach Deutschland nehmen zu können. Am 4. August war es dann so weit – Forrest, der jetzt Rubio heißt, trat seine Flugreise nach Deutschland an und bezog sein neues Zuhause. Er fühlt sich bereits sehr wohl in seiner neuen Heimat und bei seinem geliebten Frauchen und Freunde hat er auch schon gefunden! 😉 Toll, dass Olivia Sievers dem Streuner eine Chance auf ein besseres Leben geschenkt hat! Eine wirklich ergreifende Geschichte eines Hundes mit einem tollen und treuen Herz! ♥

Alle Fotos in diesem Beitrag stammen von Olivia Sievers (https://www.facebook.com/olivia.sievers?fref=ts)

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.