Busfahrer mit Herz für Tiere bringt Streuner bei Unwetter in Sicherheit

Streuner führen ein hartes Leben auf der Straße –  bei Wind und Wetter schlafen sie auf der Straße und suchen täglich nach Essensresten. Bei schlechtem Wetter ist es besonders hart, da sie im Gegensatz zu Tieren, die in einer liebenden Familie wohnen, keinen warmen und gemütlichen Zufluchtsort haben. Als Buenos Aires vergangene Woche von einem starken Sturm heimgesucht wurde, waren zwei streunende Hunde unterwegs auf den Straßen der Stadt, auf der Suche nach einem Dach über dem Kopf. Zu ihrem Glück sah ein Busfahrer sie und gewährte den heimatlosen Fellnasen Zuflucht.

Busfahrer bringt Streuner bei Unwetter in Sicherheit

Ein Busfahrer aus Buenos Aires wird von der Bevölkerung als Held gefeiert, weil er zwei völlig durchnässte Streuner zu sich in den Bus geholt hat. Es war ein besonders stürmischer und regnerischer Tag als der Busfahrer auf die Fellnasen am Straßenrand aufmerksam wurde. Er hielt an und brachte sie zu sich in den Bus, da er Mitleid mit den zitternden Vierbeinern hatte. Die Fahrgäste, die er in seinem Bus transportierte, applaudierten und feierten den Mann für seine Tat. Das hat er verdient, denn er ist wirklich ein Busfahrer mit einem Herz für Tiere! Toll! 🙂

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.