Tausche Pfandflasche gegen Hundefutter für Streuner – eine großartige Idee!

shutterstock_154167494

Wenn man beispielsweise in der Türkei oder in Griechenland Urlaub macht, sieht man häufig streunende Hunde auf den Straßen oder vor Läden herumlungern, die auf der ständigen Suche nach etwas Essbaren und etwas Wasser sind. Viele Tiere sind krank und abgemagert und müssen sich aus Mülleimern ihr Essen suchen, um zu überleben. Da es in der Türkei rund 150.000 der Hunde und etliche Katzen gibt, die auf der Straße leben, hat sich ein Unternehmen namens Pugedon eine großartige Idee ausgedacht um den Streunern zu helfen.

Tausche Pfandflasche gegen Hundefutter für Streuner

Um obdachlose Hunde mit Futter und Wasser zu versorgen, hat sich das Unternehmen eine Methode ausgedacht, mit der jeder der leere Pfandflaschen zu Hause hat, den Tieren helfen kann. In Istanbul, der Hauptstadt der Türkei,  wurden spezielle Automaten aufgestellt,  in die man Pfandflaschen legen kann und statt wie in Deutschland einen Wertbon zu bekommen, spuckt der Automat unten trockene Tiernahrung in einen Futternapf. Wenn man noch Wasserreste in der Flasche hat, so kann man diese vor dem einschmeißen der Flasche in einen eingebauten Trichter füllen und somit werden die Streuner auch mit Trinkwasser versorgt.

Die streunenden Tiere haben sich bereits an die neue Futterstelle gewöhnt und kommen in großen Scharen dorthin, um zu fressen. Auch der Behörde wird dadurch geholfen, denn sie haben damit einen Anlaufpunkt an dem sich viele Tiere versammeln, die sie einfangen, medizinisch versorgen und kastrieren können, bevor die Vierbeiner dann wieder freigelassen werden.

Was haltet ihr von der Idee eine Pfandflasche gegen Hundefutter für herrenlose Tiere einzutauschen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *