Das „Modell Miethund“ – Gemietete Vierbeiner für ältere Menschen

shutterstock_200018522

Wenn die Kinder längst ausgezogen sind und der Ehepartner verstorben ist, sind ältere Menschen oft sehr einsam und sehnen sich nach Gesellschaft und einer Aufgabe. Deswegen hat es sich BlueBello zur Aufgabe gemacht Hunde zu vermieten, die den Menschen eine Aufgabe geben und ihnen helfen wieder mehr am Leben teilzunehmen. Wer je einen Hund hatte, der weiß, dass er einem treu zur Seite steht und das Gefühl von Einsamkeit nimmt. Da ältere Menschen, aber nicht mehr die volle Verantwortung für ein Tier übernehmen können und wollen, bietet BlueBello den Hundeservice mit Rundum-Betreuung an.

Das „Modell Miethund“

Es gibt viele ältere Menschen, die lange Zeit Hunde besessen haben, sich jedoch im höheren Alter kein Tier mehr anschaffen, weil sie nicht mehr die volle Verantwortung übernehmen können. Was ist zum Beispiel, wenn man mal nicht mehr für den Hund sorgen kann, wenn man ins Krankenhaus oder ins Heim muss? Mit dem Service von BlueBello stellt das kein Problem mehr da, denn wer einen Miethund hat, der kann sich jeder Zeit an den Hundebetreuungsservice wenden. Für einen gechipten und OP-versicherten Partnerhund inklusive Rundum-Betreuung der Agentur zahlen die älteren Menschen um die 150€ im Monat. Der Preis kann allerdings je nach Ausbildungsstand variiieren.

Wer diesen Service in Anspruch nimmt, der kann sich bei Schwierigkeiten jederzeit an BlueBello wenden und wenn man einmal in den Urlaub fahren möchte, zur Kur oder ins Krankenhaus muss, wird der Hund in dieser Zeit übernommen. Auch im Fall des Todes geht der Hund an die Agentur zurück. In regelmäßigen Abständen wird den Hundebesitzern auf Zeit neues Hundefutter für den Vierbeiner gebracht und bei der Gelegenheit wird gleich geschaut, ob es allen Beteiligten gut geht mit der Situation. So kann vielen Menschen die Einsamkeit genommen werden, sie bleiben aktiv, gehen spazieren und können neue Kontakte knüpfen.

Senior Man Relaxing At Home With Pet Dog Smiling

Das Modell hat für ältere Menschen einige Vorteile, allerdings muss man das Ganze aber auch kritisch betrachten, denn Tiere sind Lebewesen und keine Sache, die sich so einfach weiterreichen lässt. Bei diesem Modell weiß man nie, wie lange der Hund bei seinem jeweiligen Herrchen bleiben kann und  wie oft er den Besitzer wechseln muss und das ist für das Tier sicherlich nicht schön. Die Partnerhunde bauen eine Bindung zu ihrem Besitzer auf Zeit auf und schenken ihnen ihr Vertrauen. Wenn der Besitzer auf einmal nicht mehr da ist oder der Hund aus Krankheitsgründen ständig abgegeben werden muss, ist das aus Hundesicht sicherlich nicht schön!

Was denkt ihr über das „Modell Miethund“ für ältere Menschen? Findet ihr die Idee gut oder seht ihr das Modell eher kritisch?

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *